Fischer überrascht weiter – Union schon mit dem vierten Sieg

In Mainz siegte Urs Fischers Union Berlin mit 3:2, während Schalke und Düsseldorf ein spektakuläres 3:3 zeigten.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Union Berlin mit seinem Zürcher Trainer Urs Fischer gewann eine Woche nach dem Erfolg im Berliner Stadtderby mit 3:2 auch beim kriselnden FSV Mainz und rangiert nun als Elfter einen Rang vor dem Stadtrivalen Hertha. Es war bereits der vierte Sieg in der Liga für Fischer, der dritte in den letzten vier Spielen. Auch im Cup waren Fischer und seine Berliner zuletzt erfolgreich, setzten sich bei Freiburg 3:1 durch und treffen im Achtelfinal auf den Regionalligisten Verl.

Für Union trafen Daniel Brosinski (30./Eigentor) und Sebastian Andersson (45.+3/51.), was den FSV, der in der Vorwoche in Leipzig mit 0:8 untergegangen war, weiter unter Druck setzt. Die Mainzer Treffer von Karim Onisiwo (81.) und Brosinski (90.+4) kamen zu spät, Edimilson Fernandes spielte im Mittelfeld der Mainzer durch.

Im Kellerduell verzeichnete der FC Augsburg mit Martin Schmidt an der Seitenlinie mit dem 1:0 beim SC Paderborn einen wichtigen Erfolg und überholte als Tabellen-15. die Mainzer. Der Innerschweizer Ruben Vargas spielte bei Augsburg durch, Nationalmannschafts-Captain Stephan Lichtsteiner sass auf der Bank.

Leipzig: Wieder einmal Werner

Leipzig hat seinen Siegeszug fortgesetzt und vor dem Topspiel zwischen Bayern München und Borussia Dortmund den zweiten Platz hinter Mönchengladbach erobert. Die Sachsen setzten sich am Samstag im Berliner Olympiastadion gegen Hertha mit 4:2 durch, Timo Werner gelangen dabei zwei Tore.

In Berlin ging die Hertha durch Maximilian Mittelstädt (32.) in Führung, Werner (38./Handelfmeter und 90.+1), Marcel Sabitzer (45.) und Kevin Kampl (86.) drehten das Spiel. Davie Selke traf zum Endstand (90.+2) Vor dem Anpfiff hatten die Berliner das besondere Jubiläum mit einer launigen Mauer-Choreographie gefeiert, die Gastgeber trugen Sondertrikots mit dem Berliner Bären.

Der FC Schalke 04 konnte beim 3:3 gegen Fortuna Düsseldorf dreimal eine Führung nicht verteidigen und ist vorerst Fünfter. Auf Schalke waren Daniel Caligiuri (33.), Ozan Kabak (67.) und Nationalspieler Suat Serdar (79.) für die Gastgeber erfolgreich. Dreifach-Torschütze Hennings (62./Handspenalty, 74. und 85.) gelang immer wieder der Ausgleich.

Bereits am Freitag hatte Köln mit 1:2 (1:0) gegen Hoffenheim verloren, noch am selben Abend wurde der sofortige und damit vorzeitige Abschied von Sportchef Armin Veh verkündet. Am Samstag trennte sich Köln von Trainer Achim Beierlorzer.

Kurztelegramme

Hertha - Leipzig 2:4 (1:2). - 48'532 Zuschauer. - Tore: 32. Mittelstadt 1:0. 38. Werner (Handspenalty) 1:1. 45. Sabitzer 1:2. 86. Kampl 1:3. 91. Werner 1:4. 92. Selke 2:4. - Bemerkungen: Leipzig ohne Mvogo (Ersatz).

Mainz - Union Berlin 2:3 (0:2). - 24'349 Zuschauer. - Tore: 30. Ingvartsen 0:1. 45. Andersson 0:2. 51. Andersson 0:3. 81. Onisiwo 1:3. 94. Brosinski 2:3. - Bemerkungen: Mainz mit Fernandes.

Paderborn - Augsburg 0:1 (0:1). - 13'758 Zuschauer. - Tor: 41. Max 0:1. - Bemerkungen: Augsburg mit Vargas, ohne Lichtsteiner (Ersatz). 6. Augsburgs Goalie Koubek hält Penalty von Gjasula.

Schalke - Düsseldorf 3:3 (1:0). - 61'831 Zuschauer. - Tore: 33. Caligiuri 1:0. 62. Hennings (Handspenalty) 1:1. 67. Kabak 2:1. 74. Hennings 2:2. 79. Serdar 3:2. 85. Hennings 3:3.

Rangliste: 1. Borussia Mönchengladbach 10/22 (21:10).
2. RB Leipzig 11/21 (29:12).
3. Hoffenheim 11/20 (16:14).
4. Borussia Dortmund 10/19 (23:11).
5. Schalke 04 11/19 (20:14).
6. Bayern München 10/18 (25:16).
7. SC Freiburg 10/18 (19:12).
8. Eintracht Frankfurt 10/17 (21:15).
9. Wolfsburg 10/17 (11:8).
10. Bayer Leverkusen 10/15 (15:15).
11. Union Berlin 11/13 (13:17).
12. Werder Bremen 10/11 (17:21).
13. Hertha Berlin 11/11 (17:21).
14. Fortuna Düsseldorf 11/11 (15:19).
15. Augsburg 11/10 (13:24).
16. Mainz 05 11/9 (12:30).
17. 1. FC Köln 11/7 (10:23).
18. Paderborn 11/4 (11:26).


Dritte Halbzeit – der Tamedia Fussball-Podcast

Die Sendung ist zu hören auf Spotify, bei Apple Podcasts oder direkt hier:

(dpa)

Erstellt: 09.11.2019, 17:34 Uhr

Artikel zum Thema

Wenger widerspricht und berichtet von Bayern-Anruf

Der deutsche Rekordmeister liess verlauten, er habe dem Trainerkandidaten Arsène Wenger abgesagt. Dieser taxiert die Meldung als «überraschende Geschichte». Mehr...

Bayern - Dortmund: Fünf Gründe müssen den BVB beunruhigen

Die Bayern haben mehr als nur ein Schreckgespenst. Trotzdem sind Dortmunds Aussichten im Schlagerspiel nicht schlecht. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Kommentare

Blogs

Von Kopf bis Fuss Gute Laune trotz Lichtmangels

Die Welt in Bildern

Klimawand: Andres Petreselli bemalt in San Francisco eine Hausfassade mit einem Porträt von Greta Thunberg. (8. November 2019)
(Bild: Ben Margot) Mehr...