Zum Hauptinhalt springen

Frei und Streller lassen Hitzfeld im Stich

Nationalcoach Ottmar Hitzfeld hat Alex Frei und Marco Streller oft vom Rücktritt abgehalten und ihnen stets loyal den Rücken gestärkt. Doch jetzt gibt es kein Zurück mehr.

Experte Günter Netzer kritisiert die angeführten Gründe von Frei und Streller.
Experte Günter Netzer kritisiert die angeführten Gründe von Frei und Streller.
Keystone
Experte Erich Vogel glaubt die wahren Gründe zu kennen.
Experte Erich Vogel glaubt die wahren Gründe zu kennen.
Keystone
Die beiden FCB-Stürmer mit dem früheren Nationalcoach Kuhn.
Die beiden FCB-Stürmer mit dem früheren Nationalcoach Kuhn.
Keystone
1 / 12

Hitzfeld, der seit dem Trauerspiel in Bulgarien noch mehr und sogar massiv in die Kritik, ja unter Druck geraten ist, gab nach dem 0:0 in Sofia Durchhalteparolen aus und sprach von einer durchaus intakten Chance im nächsten Spiel, sich zu rehabilitieren. Er hatte für die EM-Partie am 4. Juni in England auch fest mit dem Basler Sturmduo Alex Frei und Marco Streller gerechnet. Vergeblich: Die beiden haben per sofort ihren Rücktritt aus der Nationalmannschaft bekannt gegeben. Das überrascht und Hitzfeld dürfte sich ziemlich dumm vorkommen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.