Zum Hauptinhalt springen

Gesucht: Eine Abwehr

GC kassiert weiter Tor um Tor. Jetzt beim 2:3 in Thun. Das Problem ist, dass das ­Bollwerk besserer Tage auseinandergebrochen ist.

Trotz erzieltem Anschlusstreffer: Zürichs Mahmoud Kahraba ist enttäuscht.
Trotz erzieltem Anschlusstreffer: Zürichs Mahmoud Kahraba ist enttäuscht.
Peter Schneider, Keystone

GC besass einmal ein Bollwerk, das trug die Mannschaft und verhalf dem Verein zu frischem Glanz. Es ist noch nicht einmal lange her, dass GC deshalb ­Zweiter in der Meisterschaft wurde und Cup­sieger, nur eineinhalb Jahre. Heute steht Roman Bürki beim SC Freiburg im Tor, ist Milan Vilotic für 3 Millionen Franken (plus Bonuszahlungen) an die Young Boys verkauft worden, hat Stéphane Grichting die Form der ­guten Tage längst hinter sich. Und ist schliesslich Veroljub Salatic nur noch der geächtete Spieler, der sich mit dem Verein einen Rechtsstreit liefert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.