Sommers Trainer entlassen

Unsichere Schweizer, verärgerte Fans: Gladbachs Krise spitzt sich immer mehr zu. Das hat Konsequenzen.

Übernimmt die Verantwortung für die Krise: Gladbach-Trainer André Schubert. Video: Tamedia/AFP.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Gladbach feuert nach Angaben der «Bild» seinen Trainer André Schubert. Die Mannschaft hat gegen Wolfsburg 1:2 verloren und aus den vergangenen 11 Spielen nur einen Sieg geholt.

Bereits am Dienstagabend nach dem 1:2 gegen Wolfsburg zeigten die Aussagen von Sportdirektor Max Eberl, wie es um Schuberts Jobsicherheit stand. Er sprach von einer «von Unsicherheit getragenen Partie». «Jeder kann die Tabelle lesen. Jeder sieht, wie wir gerade Fussball spielen. Jetzt geht es einfach darum, Stabilität in die Mannschaft zu bekommen.» Und: «Es gilt, Klarheit zu schaffen, und das wird keine Ewigkeit mehr dauern.» Wie die «Bild» schreibt, solle Schubert zu diesem Zeitpunkt schon von seinem Aus gewusst haben.

Der Bock von Sommer

So unternahm Eberl gestern wenig, um seinem Trainer noch einmal den Rücken zu stärken. Etwas, das er in den vergangenen Wochen immer wieder gemacht hat. Die Spieler aber, die nahm er in Schutz: «Es war ernüchternd, es war schade, die Spieler haben sich bemüht.» Wobei auch diese patzten, nach 135 Sekunden musste Yann Sommer den Ball ein erstes Mal aus dem Tor nehmen. Einmal spielte Sommer den Ball direkt in die Füsse von Draxler, konnte aber den Fehler wieder ausbügeln. Und auch Nico Elvedi schwamm bisweilen. Etwa, als er ein Luftloch schlug und Wolfsburg zum Kontern einlud.

Schuberts Rückhalt war auch bei den Fans geschwunden. So erhielt er einen unfreundlichen Empfang: Als sein Name vor der Partie verlesen wurde, hörte er laute Pfiffe. Nach dem Spiel sagte er: «Es ist legitim, dass sich der Verein Gedanken über eine solche Situation macht. Und auch ich denke nach, denn das ist ebenfalls nicht mein Anspruch.»

Als Nachfolger wird Dieter Hecking gehandelt. Jener Trainer, der kürzlich in Wolfsburg entlassen wurde. Ein anderer Name ist Arie van Lent, ein ehemaliger Stürmer und heutiger Nachwuchstrainer. (czu/fas)

Erstellt: 21.12.2016, 10:24 Uhr

Artikel zum Thema

Draxler steht am Pranger

News & Gerüchte +++ Tuchel traut RB Leipzig den Titel zu +++ 16-Jähriger debütiert in Serie A +++ Treueschwur für Gladbach-Trainer Schubert +++ Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Die Welt in Bildern

Handarbeit: Schauspieler des Kote Marjanishvili Theaters in Tiflis während einer Probe des Tolstoi-Stücks «Die Kreutzersonate». (18. Februar 2020)
(Bild: Zurab Kurtsikidze) Mehr...