Zum Hauptinhalt springen

Bundesliga-Duo fällt fürs Nationalteam aus

Die Schweiz muss in den Tests gegen die Slowakei und Österreich auf Granit Xhaka und Ricardo Rodriguez verzichten. Luca Zuffi und Silvan Widmer rücken nach.

Das Veto des Arbeitgebers: Bundesligist Mönchengladbach will, dass Granit Xhaka eine Pause einlegen muss. (19. September 2015)
Das Veto des Arbeitgebers: Bundesligist Mönchengladbach will, dass Granit Xhaka eine Pause einlegen muss. (19. September 2015)
Martin Meissner, Keystone

Bundesliga-Profi Granit Xhaka erhielt wegen diverser Blessuren eine zehntägige Pause verordnet. Insbesondere die Bänderverletzung im rechten Sprunggelenk, die sich der Mittelfeldspieler von Borussia Mönchengladbach vor knapp einem Monat in der EM-Qualifikation gegen Estland zugezogen hatte, hat sich verschlimmert und verlangt eine intensive Therapie, belegten die Klubärzte von Mönchengladbach gegenüber der medizinischen Abteilung der Schweizer Nationalmannschaft.

Auch Gladbachs Trainer André Schubert und Sportchef Max Eberl stellten die Situation von Xhaka gegenüber Nationalcoach Vladimir Petkovic dar. Eine Situation, die der Schweizerische Fussballverband in seiner Mitteilung aussergewöhnlich nennt. Der angeschlagene Basler war seit der letzten Nationalmannschafts-Pause beim Bundesligisten ohne Zurückhaltung eingesetzt worden.

Ricardo Rodriguez muss wegen Rückenbeschwerden und einer Wadenverletzung passen. Der Linksverteidiger wird sich ab Montag in Wolfsburg speziell behandeln lassen. Sein Ersatz Silvan Widmer kam für das Schweizer Fanionteam schon viermal zum Einsatz. Am Sonntag spielte er für Udinese gegen Napoli durch.

Auch Derdiyok fraglich

Der als Ersatz nachnominierte Luca Zuffi kann auf seinen zweiten Einsatz mit der Nationalmannschaft hoffen. Der Basler war im Oktober erstmals selektioniert worden und hatte gegen San Marino (7:0) ein erfolgreiches Debüt gefeiert.

Unsicher ist noch, ob Eren Derdiyok die Reise nach Wien, wo die Schweizer Nationalmannschaft ab Mittwoch die zweite Phase der Vorbereitung absolvieren wird, mitmachen kann. Der Stürmer muss sich wegen einer am Wochenende mit Kasimpasa Istanbul in der Meisterschaft zugezogenen Knöchelblessur in den kommenden Tagen einer intensiven Therapie unterziehen.

Die Schweiz trifft am Freitag zunächst auf die Slowakei, am 17. November gastiert sie in Wien gegen Marcel Kollers Österreich.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch