Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Mach, was ich dir sage, oder ich zerstöre dich»

Das 2:1 gegen Bologna am Sonntag war Milans erster Sieg mit Gennaro Gattuso als Trainer. Doch auch in diesem Spiel wusste der Favorit nicht zu überzeugen, der Siegtreffer fiel erst 15 Minuten vor Schluss. Wie angespannt die Lage war, deckten italienische Medien einen Tag später auf. Weil der 18-jährige Goalie Gianluigi Donnarumma eine Anweisung des Trainers infrage stellte, schimpfte Gattuso zurück: «Mach, was ich dir sage, oder ich zerstöre dich unter der Woche!» Auf diese Worte angesprochen, sagte der frühere Mittelfeldspieler: «Ich bin immer angespannt. Sogar, wenn ich mit meinem Sohn spiele. Milan ist mein Leben, von der Bank aus erlebe ich alles noch emotionaler.»
Mohamed Salah wird zu Afrikas Fussballer des Jahres gewählt. Gegenüber der BBC sagt der Liverpool-Angreifer: «Es ist eine grosse Ehre für mich. Ich würde auch gerne im nächsten Jahr gewinnen.» Auf den Plätzen zwei und drei landeten Pierre-Emerick Aubameyang (Dortmund) und Naby Keita (Leipzig).
Lazio Roms Erfolglosigkeit geht weiter. Das 1:3 gegen Torino ist das dritte Heimspiel in Folge, das die Römer nicht gewinnen konnten. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit wurde zudem Torjäger Ciro Immobile wegen einer Tätlichkeit vom Platz gestellt. Nach neun Siegen in Serie zwischen Oktober und November verliert Lazio langsam den Anschluss an die Spitze. Mittlerweile steht das Team auf dem fünften Platz und hat acht Punkte Rückstand auf Leader Inter.
1 / 5