Zum Hauptinhalt springen

Basel soll sich bei Akanji verpokert haben

Ex-Weltfussballer wird Präsident seines Heimatlandes +++ Arsenal bleibt Liverpool auf den Fersen +++ Klopp will Van Dijk schützen +++

Nach den beiden Clubs aus Manchester, den Bayern und dem FC Barcelona buhlt laut «Bild» nun auch der FC Liverpool um Schalkes deutschen Nationalspieler Leon Goretzka. Die Entscheidung über die Zukunft des 22-Jährigen soll im Januar fallen. Goretzka hat auch einen neuen Vertrag von Schalke vorliegen, der ihm bis zu 12 Millionen Euro pro Jahr einbringen würde. Goretzka kann seinen aktuellen Verein im Sommer nach derzeitigem Stand ablösefrei verlassen.
Nach den beiden Clubs aus Manchester, den Bayern und dem FC Barcelona buhlt laut «Bild» nun auch der FC Liverpool um Schalkes deutschen Nationalspieler Leon Goretzka. Die Entscheidung über die Zukunft des 22-Jährigen soll im Januar fallen. Goretzka hat auch einen neuen Vertrag von Schalke vorliegen, der ihm bis zu 12 Millionen Euro pro Jahr einbringen würde. Goretzka kann seinen aktuellen Verein im Sommer nach derzeitigem Stand ablösefrei verlassen.
Keystone
Der frühere Weltfussballer George Weah wird nächster Präsident seines Heimatlandes Liberia. Weah sicherte sich bei der Wahl in dem westafrikanischen Land 61,5 Prozent der Stimmen. Er löst Ellen Johnson Sirleaf ab, die ihn 2005 noch besiegt hatte.
Der frühere Weltfussballer George Weah wird nächster Präsident seines Heimatlandes Liberia. Weah sicherte sich bei der Wahl in dem westafrikanischen Land 61,5 Prozent der Stimmen. Er löst Ellen Johnson Sirleaf ab, die ihn 2005 noch besiegt hatte.
Keystone
Granit Xhaka (l.) bleibt mit dem FC Arsenal in der Premier Leage am begehrten 4. Platz dran. Durch ein 3:2 über das zuvor acht Partien ungeschlagene Crystal Palace verkürzten die Londoner den Rückstand gegenüber Liverpool auf einen Punkt. Xhaka stand bei den Gunners bis zur 87. Minute auf dem Platz. Die Tabellenspitze: Rangliste: 1. Manchester City 20/58 (61:12). 2. Manchester United 20/43 (43:16). 3. Chelsea 20/42 (34:14). 4. Liverpool 20/38 (46:23). 5. Tottenham 20/37 (39:20). 6. Arsenal 20/37 (37:25). 7. Burnley 20/33 (18:17).
Granit Xhaka (l.) bleibt mit dem FC Arsenal in der Premier Leage am begehrten 4. Platz dran. Durch ein 3:2 über das zuvor acht Partien ungeschlagene Crystal Palace verkürzten die Londoner den Rückstand gegenüber Liverpool auf einen Punkt. Xhaka stand bei den Gunners bis zur 87. Minute auf dem Platz. Die Tabellenspitze: Rangliste: 1. Manchester City 20/58 (61:12). 2. Manchester United 20/43 (43:16). 3. Chelsea 20/42 (34:14). 4. Liverpool 20/38 (46:23). 5. Tottenham 20/37 (39:20). 6. Arsenal 20/37 (37:25). 7. Burnley 20/33 (18:17).
Keystone
1 / 5
Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch