Zum Hauptinhalt springen

«Herr Hitzfeld hat sich nicht bei mir gemeldet»

Bei Parma hat sich Blerim Dzemaili zur unverzichtbaren Stammkraft entwickelt. Im Interview mit Redaktion Tamedia äussert er sich zur Nati, zu Freundschaften und zu seinen Zukunftsplänen.

Ein Interview von Blerim Dzemaili sorgte für viel Wirbel.
Ein Interview von Blerim Dzemaili sorgte für viel Wirbel.
Keystone
Schweizer Duell in Italien: Parmas Dzemaili gegen Fiorentinas Valon Behrami.
Schweizer Duell in Italien: Parmas Dzemaili gegen Fiorentinas Valon Behrami.
Keystone
Im Mittelfeld von Parma zieht Dzemaili die Fäden und steigt resolut in die Zweikämpfe (hier gegen Giorgio Chiellini).
Im Mittelfeld von Parma zieht Dzemaili die Fäden und steigt resolut in die Zweikämpfe (hier gegen Giorgio Chiellini).
Keystone
Blerim Dzemaili im Duell mit Amauri von Juventus.
Blerim Dzemaili im Duell mit Amauri von Juventus.
Reuters
Der 4:1-Sieg gegen die alte Dame war die Überraschung der Runde vom 6. Januar.
Der 4:1-Sieg gegen die alte Dame war die Überraschung der Runde vom 6. Januar.
Keystone
Neben Spielmacheraufgaben sind vor allem Dzemailis defensive Qualitäten gefordert.
Neben Spielmacheraufgaben sind vor allem Dzemailis defensive Qualitäten gefordert.
Keystone
In der Serie A begegnet Dzemaili regelmässig grossen Namen: Hier Inter Mailands Thiago Motta...
In der Serie A begegnet Dzemaili regelmässig grossen Namen: Hier Inter Mailands Thiago Motta...
Keystone
...oder im Duell der Nummern 10 mit Francesco Totti von der AS Roma.
...oder im Duell der Nummern 10 mit Francesco Totti von der AS Roma.
Keystone
Dzemaili ist vor allem für sein kompromissloses Einsteigen bekannt.
Dzemaili ist vor allem für sein kompromissloses Einsteigen bekannt.
Keystone
Als er nach einem Kreuzbandriss bei den Bolton Wanderers kaum oder gar nicht zum Einsatz kam, erhielt er bei der Torino Calcio in der Serie A Spielpraxis.
Als er nach einem Kreuzbandriss bei den Bolton Wanderers kaum oder gar nicht zum Einsatz kam, erhielt er bei der Torino Calcio in der Serie A Spielpraxis.
Keystone
Lucien Favre hatte Dzemaili beim FCZ als 16-Jährigen in die erste Mannschaft geholt. Gemeinsam feierten sie zwei Schweizer Meistertitel.
Lucien Favre hatte Dzemaili beim FCZ als 16-Jährigen in die erste Mannschaft geholt. Gemeinsam feierten sie zwei Schweizer Meistertitel.
Keystone
1 / 13

Blerim Dzemaili, Sie erhalten in Italien regelmässig gute Kritiken. Wie sind Sie selber zufrieden mit Ihrer Saison? Ich bin sehr zufrieden. Meine Leistungen sind gut, nachdem ich einen schwierigen Start mit ein, zwei kleineren Verletzungen hatte. Es ist gut, dass ich zurückgekommen bin und, sobald ich in der Mannschaft war, auch nicht mehr rausgeflogen bin. Ich hatte für dieses Jahr das Ziel, die Saison durchzuspielen. Das ist dann am Anfang schon etwas schiefgegangen. Dennoch habe ich mit Cup schon 15 Spiele gespielt und die meisten auch von Beginn an.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.