Zum Hauptinhalt springen

«Herr Hitzfeld hat sich nicht bei mir gemeldet»

Bei Parma hat sich Blerim Dzemaili zur unverzichtbaren Stammkraft entwickelt. Im Interview mit Redaktion Tamedia äussert er sich zur Nati, zu Freundschaften und zu seinen Zukunftsplänen.

Ein Interview von Blerim Dzemaili sorgte für viel Wirbel.
Ein Interview von Blerim Dzemaili sorgte für viel Wirbel.
Keystone
Nun steht der Spieler unter besonderer Beobachtung von Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld.
Nun steht der Spieler unter besonderer Beobachtung von Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld.
Keystone
Einzig in der Nationalmannschaft war Dzemaili das Glück noch nicht hold. Verletzungen bremsten den Mittelfeldspieler immer wieder. Sein zehntes und bisher letztes Länderspiel bestritt der 24-Jährige am 1. April 2009 beim 2:0-Sieg gegen Moldau in Genf.
Einzig in der Nationalmannschaft war Dzemaili das Glück noch nicht hold. Verletzungen bremsten den Mittelfeldspieler immer wieder. Sein zehntes und bisher letztes Länderspiel bestritt der 24-Jährige am 1. April 2009 beim 2:0-Sieg gegen Moldau in Genf.
Keystone
1 / 13

Blerim Dzemaili, Sie erhalten in Italien regelmässig gute Kritiken. Wie sind Sie selber zufrieden mit Ihrer Saison? Ich bin sehr zufrieden. Meine Leistungen sind gut, nachdem ich einen schwierigen Start mit ein, zwei kleineren Verletzungen hatte. Es ist gut, dass ich zurückgekommen bin und, sobald ich in der Mannschaft war, auch nicht mehr rausgeflogen bin. Ich hatte für dieses Jahr das Ziel, die Saison durchzuspielen. Das ist dann am Anfang schon etwas schiefgegangen. Dennoch habe ich mit Cup schon 15 Spiele gespielt und die meisten auch von Beginn an.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.