Zum Hauptinhalt springen

Shaqiri trifft – und wie

Welch Heber! Xherdan Shaqiri zeigt gegen Everton seine ganze Klasse und schiesst zwei Tore.

Das erste Tor, das durfte man von einem Mann mit seiner Kragenweite noch erwarten. Xherdan Shaqiri hatte den Ball lediglich am herausgeeilten Everton-Torhüter Howard vorbeizuschieben.

Beim zweiten aber, da musste er den 1,91-m-Mann überwinden, aus vollem Lauf, aus halbrechter Position, der Ball in der Luft, 18 Meter vom Tor entfernt. Anspruchsvoll war sie also schon etwas, die Aufgabe. Und was macht Shaqiri? Er chippte den Ball halb volley mit leichtem Unterschnitt und Seitwärtsdrall über den verdutzten Goalie in den Winkel. Der Goodison Park von Everton verfiel in Schweigen – aus Ehrfurcht.

Shaqiri: «Ich fühle mich von Spiel zu Spiel besser»

Das Tor war gut, es war nonchalant, es war fast schon grotesk, sodass Leute wie Alan Shearer zu zweifeln begannen, ob denn der kleine und nun so grosse Shaqiri das auch so wollte. Natürlich wollte er! Im Interview sprach Shaqiri immer wieder von «beautiful». Er wusste es selbst, sein Treffer war wunderschön. Er war so froh, er musste es niemandem verheimlichen. «Ich fühle mich von Spiel zu Spiel besser. Das sieht man auf dem Feld», sprach Shaqiri weiter. Sein Trainer Mark Hughes fügte dem hinzu: «Das Einzige, was bei Shaqiri bislang fehlte, waren die Tore. Es werden noch mehr folgen, da bin ich mir sicher.»

Shaqiris Treffer fielen in einem Spiel, das ein einziges Hin und Her war. Stoke führte 2:1, dann Everton 3:2, bis Stoke in den letzten 10 Minuten die Partie noch einmal zum 4:3 drehte.

Hier sein erster Treffer:

Highlights setzte Shaqiri bereits in den vorherigen Spielen. So auch am Boxing Day gegen Manchester United, als er den holländischen Verteidiger Daley Blind fast zur Verzweiflung trieb. Sehen Sie selbst.

rso/czu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch