Zum Hauptinhalt springen

Hungrige Füchse

Leicester City und die Frage: Dürfen wir nicht wenigstens im Sport noch an Wunder und Märchen glauben?

Wenn Verlierer sich zusammenfinden mit Verlierern, Gestrandeten und Gescheiterten im Leben und daraus eine Erfolgsgeschichte entsteht, so unerklärlich und unfassbar, dass alle gar von einem Wunder reden – woran liegt das?, fragt Bruno im Bistro.

Luca versucht gar nicht, eine Antwort zu finden. Er kennt Bruno, er ist Werber, von Berufes wegen kreativ und manchmal versponnen, und überrascht ist er nur, dass er ihm die Geschichte von Leicester City erzählen will, dem englischen Club, von dem bis vor kurzem die meisten nicht mal wussten, wo dieser Ort liegt – in der mittelenglischen Provinz, irgendwo zwischen London und Manchester. 5000:1 war die Quote bei den Buchmachern zu Beginn der Saison, Leicester war erster Kandidat für den Abstieg und ist seit gestern Abend Meister.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.