Zum Hauptinhalt springen

Ibrahimovic gibt All-Star-Team einen Korb

«Anderer Fokus»: Der Topstürmer schlägt die Einladung aus, mit den besten der US-Fussballiga zusammenzuspielen.

Fiel auch negativ auf: Ibra ohrfeigt einen Gegenspieler. Video: Tamedia

In der Nacht auf Donnerstag misst sich das All-Star-Team der US-Fussballliga MLS mit Juventus Turin. Dabei hätte es in Atlanta zum Wiedersehen von Zlatan Ibrahimovic mit seinem früheren Arbeitgeber kommen können. Doch der Schwede hat offenbar keine Lust – er hat die Teilnahme abgesagt.

Der 36-Jährige Stürmer von LA Galaxy begründete seine Entscheidung mit der weiten Anreise von der Westküste in den Osten der USA nach Atlanta. Dennoch bedankte er sich bei den Fans, die ihn ins Team gewählt haben. «Mein Fokus liegt darauf Tore zu schiessen und LA Galaxy damit zu helfen, in die Play-offs zu kommen», sagte Ibrahimovic. Bisher traf Ibrahimovic für Los Angeles in 22 Spielen 15 Mal. Galaxy steht aktuell auf dem dritten Platz der Western Conference – Stand jetzt würde Los Angeles gegen das sechstplatzierte Real Salt Lake im Playoff um einen Conference-Halbfinaleinzug kämpfen.

Zum Duell der All-Stars der MLS mit dem italienischen Rekordmeister im neuen Mercedes-Benz-Stadium von Atlanta, wo im Februar auch die Super Bowl der National Football League (NFL) ausgetragen wird, werden mehr als 70'000 Zuschauer erwartet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch