Zum Hauptinhalt springen

«Ich habe jede Menge seltsame Deals gesehen»

Erich Vogel ist wegen Gehilfenschaft zu Erpressung verurteilt worden. Mit dem Fussballgeschäft aufhören will er deswegen nicht.

«Mehr als ein Teilsieg»: Erich Vogel nach der Urteilsverkündung am Zürcher Bezirksgericht. Foto: Walter Bieri (Keystone)
«Mehr als ein Teilsieg»: Erich Vogel nach der Urteilsverkündung am Zürcher Bezirksgericht. Foto: Walter Bieri (Keystone)

Erich Vogel, Sie wurden schuldig gesprochen. Ist dieses Urteil das Ende Ihrer Karriere?

Mit Sicherheit nicht. Der Fussball wird mich bis ans Lebensende begleiten. Im Moment bilde ich Sportchefs, Trainer und Assistenztrainer aus. Das werde ich beibehalten. Operativ will ich aber sicher nicht mehr tätig sein. Mit 75 musst du dich zurückziehen, die Jungen sollen übernehmen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.