Zum Hauptinhalt springen

«Ich habe sehr, sehr viele Anfragen»

Doppeltorschütze Blerim Dzemaili redet nach dem 3:0 gegen Liechtenstein offen über seine Zukunft als Fussballer in der Schweiz.

«Ein Club in der Schweiz ist nicht ausgeschlossen»: Blerim Dzemaili im Interview mit <%=misc::zitat%>. (Video: Sebastian Rieder)

Die Frage war nicht ob, sondern wann das erste Tor für die Schweiz fallen würde. Im Fünf-Minute-Takt kreierte das Team von Vladimir Petkovic hochkarätige Chancen, bis Blerim Dzemaili nach smarter Vorbarbeit von Xherdan Shaqiri das Heimteam nach einer halben Stunde in Führung brachte. «Es war ein Spiel, um die Freude am Fussball zu finden. Vor allem für mich war es wichtig, dass ich mich zeigen konnte», sagte Dzemaili, der nach der Pause per Freistoss auch noch das 3:0 markierte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.