Zum Hauptinhalt springen

«Ich weiss, wo ich herkomme»

Admir Mehmedi stürmt heute im Titelkampf für den FCZ gegen Thun und steht vor dem ersten Aufgebot für die Schweizer Nationalmannschaft.

Peter Bühler
Auf dem Fussballplatz und in der Schule auf dem Prüfstand: Admir Mehmedi, mit 20 Jahren und 10 Toren bester Torschütze beim FC Zürich.
Auf dem Fussballplatz und in der Schule auf dem Prüfstand: Admir Mehmedi, mit 20 Jahren und 10 Toren bester Torschütze beim FC Zürich.
Reto Oeschger

Bevor das Interview beginnt, erklärt Admir Mehmedi: «Ich bin immer positiv.» Also müsse man gar nicht mehr lange über die Ausgangslage vor der letzten Runde reden. Für den 20-jährigen Aufsteiger der Saison beim FC Zürich steht fest: «Wir können noch Meister werden.» Um die Begründung ist er nicht verlegen. Wenn die Basler derart souverän wären, wie sie es sich selber so gerne einredeten, dann hätten sie ja wohl zuletzt in St. Gallen gewonnen. Und das Fazit für das zu Ende gehende Fussballjahr nimmt er vorweg: «Ob Erster oder Zweiter, der FCZ hat eine fantastische Saison gespielt.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen