Zum Hauptinhalt springen

Jatta soll für deutsche U-21-Auswahl spielen

Nach der Aufregung um seine Identität und sein Alter soll der Hamburger Stürmer nun für das deutsche Junioren-Nationalteam spielen

dpa/erh
Bakery Jatta kam 2015 nach Deutschland. Damals sei er 17 Jahre alt gewesen. In seiner gambischen Heimat habe er zuvor nur Strassenfussball gespielt.
Bakery Jatta kam 2015 nach Deutschland. Damals sei er 17 Jahre alt gewesen. In seiner gambischen Heimat habe er zuvor nur Strassenfussball gespielt.
Cathrin Mueller/Bongarts/Getty Images
Sein Bundesliga-Debüt feierte er 2017 gegen Werder Bremen.
Sein Bundesliga-Debüt feierte er 2017 gegen Werder Bremen.
Lukas Schulze/Bongarts/Getty Images
Doch im Sommer 2019 kamen Zweifel an Jattas Fussballmärchen auf. Er sollte gemäss «Sport Bild» Bakary Daffeh heissen und rund zweieinhalb Jahre älter sein als angegeben.
Doch im Sommer 2019 kamen Zweifel an Jattas Fussballmärchen auf. Er sollte gemäss «Sport Bild» Bakary Daffeh heissen und rund zweieinhalb Jahre älter sein als angegeben.
Cathrin Mueller/Bongarts/Getty Images
Auf dem Mannschaftsfoto von Brikama United aus Gambia ist Daffeh (hintere Reihe, 2. v. r.) zu sehen.
Auf dem Mannschaftsfoto von Brikama United aus Gambia ist Daffeh (hintere Reihe, 2. v. r.) zu sehen.
Brikama United
Hier ist Daffeh (hintere Reihe, 3. v. r.) auch zu sehen. Es ist das Mannschaftsbild des senegalesischen Clubs Casa Sports. Die Ähnlichkeiten sind doch frappant.
Hier ist Daffeh (hintere Reihe, 3. v. r.) auch zu sehen. Es ist das Mannschaftsbild des senegalesischen Clubs Casa Sports. Die Ähnlichkeiten sind doch frappant.
CAF
Dieses Bild zeigt Daffeh während eines U-20-Nationalspiels.
Dieses Bild zeigt Daffeh während eines U-20-Nationalspiels.
Commit FC
Hier das Bild von Jattas Präsentation beim HSV im Jahr 2016.
Hier das Bild von Jattas Präsentation beim HSV im Jahr 2016.
Boris Streubel/Bongarts/Getty Images
1 / 9

Nach dem Abschluss des Einspruchverfahrens durch das Sportgericht des Deutschen Fussball-Bundes (DFB) hofft Trainer Stefan Kuntz auf eine Karriere von Bakery Jatta in der deutschen U-21-Auswahl. «Ich würde gerne versuchen, Bakery bei der Einbürgerung zu helfen, weil ich ihn gerne von der U-21 überzeugen möchte. Auf diesem Weg waren wir schon, und dann kam diese, für meine Begriffe, etwas unsägliche Diskussion», sagte Kuntz im Sport1-Social-Format «Split It!».

Am Dienstag hatten die Zweitligisten 1. FC Nürnberg, VfL Bochum und Karlsruher SC ihre Einsprüche gegen die Wertung der Spiele gegen den Hamburger SV zurückgezogen, nachdem tags zuvor das Hamburger Bezirksamt seine Ermittlungen gegen den Stürmer eingestellt und ausländerrechtliche Massnahmen wegen der Zweifel an der Identität Jattas abgelehnt hatte. Am 7. August hatte die «Sport Bild» in einem Bericht die angeblichen Zweifel an der Identität des aus Gambia stammenden Spielers öffentlich gemacht.

Nicht nur mit Jatta nach Tokio

Der 21-Jährige wäre in der Qualifikation zur U-21-EM 2021 spielberechtigt. Bei den Olympischen Spielen 2020, für die sich das deutsche Team qualifiziert hat, liegt die Altersgrenze bei 23 Jahren, zudem darf Kuntz drei ältere Spieler nominieren. Der Coach wünscht sich, dass das Thema jetzt abgeschlossen ist. «Wenn es jetzt beendet ist, werde ich warten, bis unser neuer Präsident gewählt ist. Dann werde ich bei ihm im Büro sitzen und ihn fragen, ob wir nicht alles tun wollen, um Bakery von uns zu begeistern», sagte Kuntz.

Für den Kader ins Gespräch gebracht hatte sich auch bereits 2014er-Weltmeister Lukas Podolski. Der 34-Jährige, der bei Vissel Kobe in Japan spielt, sagte: «Klar hätte ich Bock auf Olympia. Das ist für jeden Sportler etwas Geiles.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch