Zum Hauptinhalt springen

Junge Schweizer treffen in der Bundesliga

Nürnbergs Josip Drmic und Braunschweigs Orhan Ademi reihen sich in der 9. Bundesliga-Runde unter die Torschützen ein. Bayern München führt die Tabelle wieder an.

Erstes Tor in der Bundesliga: Orhan Ademi (l.) brachte Braunschweig gegen Schalke in Führung.
Erstes Tor in der Bundesliga: Orhan Ademi (l.) brachte Braunschweig gegen Schalke in Führung.
Keystone

Die Bayern (ohne die verletzten Franck Ribéry und Xherdan Shaqiri) bezwangen dank einer Leistungssteigerung nach der Pause und unter der Regie von Mario Götze Mainz 05 mit 4:1 und brauchen nach dem 34. Spiel in Serie ohne Niederlage nur noch zwei Partien, um mit dem Rekord des Hamburger SV gleichzuziehen. Auch Verfolger Borussia Dortmund überflügelte mit dem 1:0 über Hannover 96 das Werksteam aus aus Leverkusen. Bayer hatte sich begünstigt durch das Phantomtor von Stefan Kiessling beim 2:1 bei 1899 Hoffenheim für eine Nacht die Spitzenposition gesichert.

Der 1. FC Nürnberg bleibt in der Bundesliga weiter sieglos, hat unter Interimstrainer Roger Prinzen bei Eintracht Frankfurt aber immerhin ein Remis erkämpft. Joker Josip Drmic sicherte den Franken beim 1:1 durch seinen kaltblütig erzielten Treffer in der 86. Minute zumindest einen Punkt. Es war bereits sein dritter Treffer für den Club. Vaclav Kadlec hatte die Eintracht, die mit Tranquillo Barnetta antrat, in der 50. Minute in Führung gebracht.

Schalke mit Mühe beim Aufsteiger

Schalke 04, Gegner des FC Basel in der Königsklasse, mühte sich dank eines Last-Minute-Tors zu einem 3:2 bei Aufsteiger Eintracht Braunschweig. Der Schweizer U-21-Internationale Orhan Ademi brachte die Niedersachsen kaltblütig in Front und schoss seinen ersten Bundesliga-Treffer. Werder Bremen und der SC Freiburg sorgten für das erste torlose Unentschieden dieser Bundesliga-Saison.

Aufsteiger Hertha Berlin schnuppert nach einem 1:0 gegen Lucien Favres Borussia Mönchengladbach am europäischen Fussball. Das Tor zum ersten Berliner Erfolg nach zuletzt vier sieglosen Partien gegen die Gladbacher erzielte Adrian Ramos in der 36. Minute. In der Nachspielzeit musste Gladbachs Martin Stranzl mit Gelb-Rot vom Platz.

Bundesliga, 9. Runde: Borussia Dortmund - Hannover 1:0 (1:0) Tor: 4. Reus (Foulpenalty) 1:0. - Bemerkung: Hannover ohne Nikci (Ersatz).

Hertha Berlin - Borussia Mönchengladbach 1:0 (1:0) Tor: 36. Ramos 1:0. - Bemerkungen: Hertha Berlin mit Lustenberger. Mönchengladbach mit Granit Xhaka. 90. Gelb-Rot gegen Stranzl (Mönchengladbach/Foul mit Ellbogen).

Bayern München - Mainz 4:1 (0:1) Tore: 44. Parker 0:1. 50. Robben 1:1. 52. Müller 2:1. 69. Mandzukic 3:1. 82. Müller (Foulpenalty) 4:1. - Bemerkung: Bayern München ohne Shaqiri (verletzt).

Werder Bremen - SC Freiburg 0:0 Bemerkungen: SC Freiburg mit Mehmedi und ab 83. mit Gelson Fernandes.

Eintracht Braunschweig - Schalke 2:3 (1:1) Tore: 20. Ademi 1:0. 29. Meyer 1:1. 59. Bellarabi 2:1. 65. Goretzka 2:2. 91. Neustädter 2:3. - Bemerkung: Eintracht Braunschweig bis 89. mit Ademi.

Eintracht Frankfurt - 1. FC Nürnberg 1:1 (0:0) Tore: 50. Kadlec 1:0. 86. Drmic 1:1. - Bemerkungen: Eintracht Frankfurt mit Barnetta, ohne Schwegler (verletzt). 1. FC Nürnberg ab 69. mit Drmic, ohne Angha (Ersatz).

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch