Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Kampf statt Kunst: GC und die Achse der Arbeiter

In der Erfolgsspur: GC-Trainer Uli Forte freut sich nach dem 1:0-Sieg gegen den FCZ vor allem für die Fans: «Sie haben sich das so sehr gewünscht.»
Nichts zu lachen: FCZ-Trainer Rolf Fringer hätte sich am Schluss des Spiels wenigstens einen Penalty gewünscht.
Amine Chermiti wurde im Strafraum von GC-Goalie Roman Bürki übel niedergestreckt. Der FCZ-Angreifer fällt wegen einer offenen Fleischwunde vier bis sechs Wochen aus.
1 / 3

Fortuna und Forte

«Wir wollen uns oben festkrallen»