Zum Hauptinhalt springen

Kampf statt Kunst: GC und die Achse der Arbeiter

In der Erfolgsspur: GC-Trainer Uli Forte freut sich nach dem 1:0-Sieg gegen den FCZ vor allem für die Fans: «Sie haben sich das so sehr gewünscht.»
Nichts zu lachen: FCZ-Trainer Rolf Fringer hätte sich am Schluss des Spiels wenigstens einen Penalty gewünscht.
Amine Chermiti wurde im Strafraum von GC-Goalie Roman Bürki übel niedergestreckt. Der FCZ-Angreifer fällt wegen einer offenen Fleischwunde vier bis sechs Wochen aus.
1 / 3

Fortuna und Forte

«Wir wollen uns oben festkrallen»