Zum Hauptinhalt springen

«Die Gier frisst unseren Fussball auf»

Kann Deutschland nicht mehr mithalten? Ein Rekord-Transfer lässt die Bundesliga am Fussballgeschäft zweifeln.

Teures Vergnügen: Kevin de Bruyne kostet Manchester City 80 Millionen Euro.
Teures Vergnügen: Kevin de Bruyne kostet Manchester City 80 Millionen Euro.
Keystone

Kevin de Bruyne wechselt also für 80 Millionen Euro vom VfL Wolfsburg zu Manchester City. Es ist der zweite Anlauf des Belgiers in der Premier League. Beim ersten war der Mittelfeldspieler bei Chelsea für zu leicht befunden worden. Dann aber kamen die starke WM und eine überragende Saison in Wolfsburg. De Bruyne galt auf einmal als Symbol für die Attraktivität der Bundesliga und internationaler Topstar. Dass er nun weg ist, schmerzt deshalb nicht nur die Wolfsburger Anhänger.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.