Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Liverpool muss auf Topskorer verzichten

Atletico-Madrid-Spieler Koke ist in einem Madrider Parkhaus überfallen worden. Ein bewaffneter Räuber hat dem Mittelfeldspieler Spaniens und eine 70'000-Euro-Uhr entnommen. Wie ein Sprecher des 25-Jährigen erklärte, sei Koke im Parkhaus bei heruntergelassenem Fenster während der Ticket-Entnahme mit einer Pistole bedroht und zur Herausgabe der Uhr aufgefordert worden. Koke sei unverletzt geblieben.
Der Fussball-Weltverband Fifa hat im Jahr 2016 einen Verlust von 369 Millionen Dollar verzeichnet. Damit sanken die Reserven auf 1,048 Milliarden Dollar. Die Gründe für die schlechte Bilanz seien die Umstellung auf ein transparenteres Bilanzverfahren und die Aufarbeitung von Altlasten der Ära von Sepp Blatter. Alleine für die Untersuchungen und juristischen Beistand im Zuge der Skandale gab die Fifa nun 50,465 Millionen Dollar aus.
Trotz enttäuschender Resultate hält der FC Aarau an Trainer Marco Schällibaum fest und verlängert den Vertrag mit dem Zürcher bis 2018. Schällibaum war Mitte Oktober 2015 als Nachfolger des entlassenen Livio Bordoli zum dreifachen nationalen Meister gestossen. In der zweiten Hälfte der vergangenen Saison waren die Aarauer das beste Team der Challenge League. In der aktuellen Spielzeit wurde das Ziel, um den Aufstieg mitzuspielen, jedoch deutlich verpasst. Der Rückstand auf Leader Zürich beträgt 26 Punkte. Dennoch sprach sich der Verwaltungsrat einstimmig für den erfahrenen Schällibaum aus.
1 / 10