Zum Hauptinhalt springen

Leipzig sitzt den Bayern weiter im Nacken

Aufsteiger RB fügt Hoffenheim die erste Niederlage zu, der Leader aus München tut sich in Bremen überraschend schwer.

Platz 2 gefestigt und nur drei Punkte hinter Leader FC Bayern: RB Leipzig glänzt auch nach der Winterpause.
Platz 2 gefestigt und nur drei Punkte hinter Leader FC Bayern: RB Leipzig glänzt auch nach der Winterpause.
Keystone

Ein satter Schuss von Arjen Robben (31.) und ein herrliches Freistosstor von David Alaba in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit sorgten im Spiel zwischen Werder Bremen und dem FC Bayern noch vor dem Seitenwechsel scheinbar für klare Verhältnisse. In der 53. Minute verlor Alaba im Strafraum aber einen Zweikampf gegen Max Kruse und ermöglichte dem Bremer Stürmer so den Anschlusstreffer. Zu mehr als dem 1:2 reichte es Werder gegen in der zweiten Halbzeit enttäuschende Bayern trotz grossem Einsatz nicht mehr.

RB Leipzig geriet gegen die TSG Hoffenheim im Duell Zweiter gegen Dritter durch ein Konteror von Nadiem Amiri (18.) früh in Rückstand, Timo Werner glich mit seinem elften Saisontreffer aber recht bald aus (38.). Und als Sandro Wagner nach einer Stunde wegen eines groben Fouls an Stefan Ilsanker mit Rot vom Platz flog, wechselte das Momentum endgültig auf die Seite der Leipziger. Marcel Sabitzers 2:1 in der 77. Minute bedeutete nicht nur den Sieg für RB, sondern auch die erste Saisonniederlage der Hoffenheimer – im 18. Spiel. Doppelt bitter für TSG-Stürmer Wagner: Ausgerechnet bei diesem Spiel sass Bundestrainer Joachim Löw auf der Tribüne.

Noch vier Punkte vom Relegationsrang 16 entfernt befindet sich der VfL Wolfsburg: Mit Diego Benaglio im Tor bezogen die Niedersachsen eine 1:2-Heimniederlage gegen den FC Augsburg. Der Schweizer Goalie verschuldete in der 25. Minute mit einem ungenügenden Befreiungsschlag den Ausgleich durch Halil Altintop.

Borussia Mönchengladbach kam in Leverkusen zum ersten Auswärtssieg der Saison. Zur Pause sprach wenig für den 3:2-Erfolg der abstiegsgefährdeten Gladbacher. Jonathan Tah und Chicharito brachten die Gastgeber nach zwei Eckbällen innerhalb von 150 Sekunden 2:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel reagierten die Teamkollegen von Goalie Yann Sommer: Captain Lars Stindl traf zweimal (52. und 58.). Den Schlusspunkt setzte der Brasilianer und Ex-FCZler Raffael in der 71. Minute.

Sehr ungemütlich bleibt die Lage auch für den neu im 17. Rang klassierten Hamburger SV. Das 1:3 in Ingolstadt war die dritte Niederlage aus den letzten vier Spielen, auswärts steht nach zehn Partien erst ein Sieg zu Buche. Ohne den verletzten Johan Djourou lag der HSV durch einen Doppelschlag innert acht Minuten (14./22.) früh 0:2 zurück. Besonders sehenswert war der erste Ingolstädter Treffer durch einen Aussenrist-Schlenzer von Pascal Gross aus ziemlich spitzem Winkel.

Einen vergnüglichen Nachmittag verbrachte der 1. FC Köln beim desolaten Schlusslicht Darmstadt. Die Kölner setzten sich 6:1 durch, was der höchste Bundesliga-Sieg seit 1990 (6:0 gegen Mannheim) und der höchste Auswärtserfolg seit 1965 (6:0 gegen Tasmania Berlin) war.

Bremen - Bayern München 1:2 (0:2) 42'100 Zuschauer. - Tore: 30. Robben 0:1. 45. Alaba 0:2. 53. Kruse 1:2. - Bemerkung: Bremen ohne Ulisses Garcia (Ersatz).

Ingolstadt - Hamburg 3:1 (2:0) 14'549 Zuschauer. - Tore: 14. Gross 1:0. 23. Suttner 2:0. 47. Cohen (Foulpenalty) 3:0. 63. Sakai 3:1. - Bemerkungen: Ingolstadt mit Hadergjonaj. Hamburg ohne Djourou (verletzt).

Leipzig - Hoffenheim 2:1 (1:1) 39'633 Zuschauer. - Tore: 18. Amiri 0:1. 38. Werner 1:1. 77. Sabitzer 2:1. - Bemerkungen: Hoffenheim mit Zuber und Schär (ab 46.), ohne Schwegler (nicht im Aufgebot). 60. Rote Karte gegen Wagner (Hoffenheim).

Wolfsburg - Augsburg 1:2 (1:1) 24'811 Zuschauer. - Tore: 4. Gomez 1:0. 25. Altintop 1:1. 70. Kohr 1:2. - Bemerkungen: Wolfsburg mit Benaglio und Rodriguez.

Darmstadt - 1. FC Köln 1:6 (0:3) 17'400 Zuschauer. - Tore: 32. Sulu (Eigentor) 0:1. 37. Osako 0:2. 42. Modeste 0:3. 66. Sam (Foulpenalty) 1:3. 72. Osako 1:4. 85. Jojic 1:5. 89. Rudnevs 1:6.

Leverkusen - Mönchengladbach 2:3 (2:0) 28'869 Zuschauer. - Tore: 31. Tah 1:0. 34. Hernandez 2:0. 52. Stindl 2:1. 58. Stindl 2:2. 71. Raffael 2:3. - Bemerkungen: Leverkusen ohne Mehmedi. Mönchengladbach mit Sommer und Drmic (ab 90.), ohne Elvedi (verletzt) und Sow (nicht im Aufgebot).

1. Bayern München 18/45 (42:11). 2. RB Leipzig 18/42 (36:16). 3. Eintracht Frankfurt 18/32 (23:15). 4. Hoffenheim 18/31 (31:19). 5. Borussia Dortmund 17/30 (37:20). 6. Hertha Berlin 17/30 (25:19). 7. 1. FC Köln 18/29 (27:16). 8. Bayer Leverkusen 18/24 (28:28). 9. SC Freiburg 17/23 (22:29). 10. Mainz 05 17/21 (26:30). 11. Schalke 04 18/21 (21:20). 12. Augsburg 18/21 (15:20). 13. Borussia Mönchengladbach 18/20 (18:27). 14. Wolfsburg 18/19 (17:26). 15. Werder Bremen 18/16 (22:38). 16. Ingolstadt 18/15 (17:29). 17. Hamburger SV 18/13 (15:35). 18. Darmstadt 18/9 (12:36).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch