Zum Hauptinhalt springen

Lichtsteiner bleibt mit Juventus auf Kurs

Juventus Turin marschiert in der Serie A weiter unbeirrt Richtung Meistertitel. Napoli leistet dem Rekordmeister Schützenhilfe.

Der Titel ist schon im März in Sichtweite: Stephan Lichtsteiner.
Der Titel ist schon im März in Sichtweite: Stephan Lichtsteiner.
Reuters

Beim 1:0-Heimsieg gegen die AC Fiorentina erzielte Kwadwo Asamoah den goldenen Treffer für Juventus. Die Turiner, bei denen der Schweizer Internationale Stephan Lichtsteiner in der 79. Minute ausgewechselt wurde, sind nach ihrem wettbewerbsübergreifend sechsten Sieg in Folge souverän auf dem Weg zum Meisterhattrick.

In der Hinrunde hatte Juventus gegen die Fiorentina die bislang einzige Saisonniederlage kassiert. Am kommenden Donnerstag treffen beide Vereine im Achtelfinal-Hinspiel der Europa League aufeinander, eine Woche später folgt das Rückspiel.

Mit seinem neunten Saisontor schoss Antonio Di Natale Udinese am Samstag zum 1:0-Sieg gegen die AC Milan. Für die Mailänder war es die zweite Niederlage in Folge. Dank dem neunten Erfolg der Saison verabschiedete sich Udinese aus dem Abstiegskampf. Milans Chancen, in der nächsten Saison auf der europäischen Bühne zu spielen, sind nach der zehnten Saisonniederlage noch geringer.

Die AS Roma wurde im Titelrennen derweil vorentscheidend zurückgebunden. Die Römer verloren bei Napoliin einem umkämpften und von den Abwehrreihen dominierten Spitzenspiel mit 0:1 und kassierten die zweite Saisonniederlage. Der Rückstand auf Juventus beträgt bei einem Spiel weniger nun 14 Punkte. Der entscheidende Treffer durch den Spanier Callejon nach einem präzisen Kopfball in der 81. Minute war das erste Gegentor der Roma nach 482 Minuten. Bei Napoli fehlte Valon Behrami wegen Knieschmerzen, die er im Abschlusstraining verspürte. Im zentralen Mittelfeld begannen Gökhan Inler und Blerim Dzemaili.

Napoli - AS Roma 1:0 (0:0) 45'000 Zuschauer. - Tor: 81. Callejon 1:0. - Bemerkungen: Napoli mit Inler und Dzemaili (bis 61.), ohne Behrami (verletzt).

Juventus - Fiorentina 1:0 (1:0) 39'967 Zuschauer. - Tor: 42. Asamoah 1:0. - Bemerkung: Juventus mit Lichtsteiner (bis 79.).

Inter Mailand - Torino 1:0 (1:0) 43'543 Zuschauer. - Tor: 30. Palacio 1:0.

Sampdoria - Livorno 4:2 (0:2) 20'000 Zuschauer. - Tore: 19. Ibrahima 0:1. 27. Ibrahima 0:2. 49. Krsticic 1:2. 53. Ceccherini (Eigentor) 2:2. 68. Okaka 3:2. 75. Gabbiadini 4:2. - Bemerkung: Livorno mit Emeghara (ab 70.).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch