Zum Hauptinhalt springen

Dem Schweizer Spitzenfussball fehlt ein Club

Die Swiss Football League hat die Lizenzen für die kommende Saison vergeben. Bleibt es dabei, spielen kommende Saison nur neun Clubs in der Challenge League.

In Biel droht das Lichterlöschen. Die Liga verweigert dem Chaosclub die Teilnahme an der kommenden Challenge League.
In Biel droht das Lichterlöschen. Die Liga verweigert dem Chaosclub die Teilnahme an der kommenden Challenge League.
Keystone

Dem Schweizer Spitzenfussball drohen die Clubs auszugehen. Geht es nach der Lizenzkommission der Swiss Football League (SFL), dann dürfen in der kommenden Saison nur noch 19 Teams in den beiden obersten Schweizer Ligen mitspielen – bei je zehn Plätzen in Super und Challenge League. Das heisst: Im schlechtesten Fall wird die Challenge League in der kommenden Spielzeit nur mit neun Mannschaften gespielt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.