Zum Hauptinhalt springen

Marseille und ManU mit Nullnummer

Manchester United hat sich in Marseille eine gute Ausgangslage für das Erreichen der Champions-League-Viertelfinals geschaffen.

Rooney kommt vor Marseilles Cissé an den Ball, ein Tor schoss aber auch der Stürmer von ManU nicht.
Rooney kommt vor Marseilles Cissé an den Ball, ein Tor schoss aber auch der Stürmer von ManU nicht.
Keystone

In den ersten 45 Minuten bekamen die Zuschauer im mit 60'000 Zuschauern ausverkauften Stade Vélodrome kaum Torchancen und nur wenige ansehnliche Kombinationen zu sehen. Nach dem Wechsel verstärkte Marseille seine Offensivbemühungen. Der Brasilianer Brandao scheiterte per Kopf an ManU-Torwart Edwin van der Sar (54.), der ghanaische Internationale André Ayew schoss am Gästetor vorbei (62.). Bei ManU versuchte es Stürmer Dimitar Berbatow aus der zweiten Reihe, verfehlte aber das Tor deutlich (74.), es blieb beim gerechten 0:0.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch