Zum Hauptinhalt springen

Mattscheibe beim Knüller Milan - FCZ?

Müssen die Fussball-Fans auf TV-Live-Bilder des Knüllers gegen die AC Milan verzichten? Mit grösster Wahrscheinlichkeit wird die Partie zwischen dem italienischen Top-Verein und dem Stadtklub nicht live auf SF2 zu sehen sein.

Auch GC-Fans hatten schon Ärger mit dem SF: Ihr Protest richtete sich gegen die vom Fernsehen diktierten Anspielzeiten (10. April 2005).
Auch GC-Fans hatten schon Ärger mit dem SF: Ihr Protest richtete sich gegen die vom Fernsehen diktierten Anspielzeiten (10. April 2005).
Keystone
Die Spieler vom FC Zürich trainieren im Stadion San Siro in Milano.
Die Spieler vom FC Zürich trainieren im Stadion San Siro in Milano.
Keystone
FCZ-Trainer Bernard Challandes.
FCZ-Trainer Bernard Challandes.
Keystone
1 / 5

Gemäss Schweizer Fernsehen verlangt die italienische Agentur, der die AC Milan die TV-Rechte abgetreten hatte, rund das Doppelte des von SF2 angebotenen Betrages für das Uefa-Cup-Spiel. Noch sind die Verhandlungen aber nicht abgebrochen. Bis kurz vor Spielbeginn können die Fans hoffen, das «Spiel des Jahrhunderts» doch am TV mitzuverfolgen. Das Angebot stehe weiterhin, vielleicht komme es ja doch noch zu einer Einigung, es sei jedoch unwahrscheinlich, hiess es von Seiten des Schweizer Fernsehens.

Geplant ist nun die Direktübertragung der Partie Young Boys - FC Brügge (ab 20.00 Uhr). Erzielt SF2 mit den Italienern eine Einigung, werden YB - Brügge und Milan - FCZ ab 20.45 Uhr und bis 21.45 Uhr im Wechsel gezeigt. Die zweite Hälfte aus Mailand wäre danach in voller Länge zu sehen.

si/bru

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch