Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Messi verabschiedet Neymar

«Ich bin dann mal weg»: Neymars Transfer zu PSG scheint tatsächlich konkret zu werden.
Trotz der anhaltenden Spekulationen war Neymar in der Barça-Vorbereitung einer der Besten. Unter anderem erzielte er gegen Juventus Turin zwei Tore.
Für den Brasilianer wird PSG 222 Millionen Ablöse und 30 Millionen Nettojahreslohn bezahlen. Der Transfer dürfte gesamthaft (inklusive Steuern und Handgelder) mehr als 600 Millionen Euro kosten.
1 / 6

Zu Verhandlungen gezwungen

Neymar wurde diesen Sommer der mit Abstand teuerste Spieler der Fussballgeschichte. Paris St-Germain zahlte für den Brasilianer 222 Millionen Euro. Klicken Sie sich durch die zwölf teuersten Transfers.
Dieser Transfer liegt zeitlich am weitesten zurück: Im Sommer 2001 zieht es Zinédine Zidane (l.) von Juventus Turin zu Real Madrid. Real zahlt 76 Millionen Euro (83 Mio. Franken) – für diese Zeit eine extrem hohe Summe. Als Spieler hatte Zidane Weltklasseformat. Und auch als Trainer der Madrilenen ist der Franzose erfolgreich. Er hat bereits zweimal die Champions League und einmal die Meisterschaft gewonnen.
Der Brasilianer ist als einziger Spieler doppelt auf dieser Liste zu finden. Diesen Sommer war Paris Saint-Germain bereit, Neymars festgeschriebene Ausstiegsklausel von 222 Millionen Euro (250 Millionen Franken) zu bezahlen. Nach langem Spekulieren ist der Transfer von Barcelona in die französische Hauptstadt perfekt – und Neymar der teuerste Transfer in der Geschichte des Fussballs. Wie lange wird der Rekord halten?
1 / 14