Milan ringt Lichtsteiners Equipe nieder

Zum zweiten Mal wurde die italienische Supercoppa in Katars Hauptstadt Doha entschieden. Erst im Penaltyschiessen besiegt die AC Milan ihren Gegner Juventus Turin.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die AC Milan gewinnt ihren ersten Titel seit 2011. Die Mailänder entscheiden den in Doha ausgetragenen italienischen Supercup gegen den Double-Gewinner Juventus Turin im Penaltyschiessen mit 4:3.

Torhüter Gianluigi Donnarumma avancierte zum Helden im Team der AC Milan, die erfolgreich Revanche nahm für die Niederlage nach Verlängerung im Cupfinal Ende der letzten Saison. Der erst 17-jährige Keeper parierte den fünften Versuch der Turiner von Paulo Dybala mit einem wachen Reflex, ehe der Kroate Mario Pasalic mit dem letzten verwandelten Penalty den Mailändern den Sieg sicherte.

Vergebener Matchball in der 116. Minute

Nach der Verlängerung hatte es 1:1 gestanden. Giorgio Chiellini brachte den mit Stephan Lichtsteiner angetretenen Leader der Serie A in der 18. Minute nach einem Corner 1:0 in Führung, Giacomo Bonaventura glich für die Mailänder in der 38. Minute per Kopf aus.

Der Sieg Milans war verdient. In der 57. Minute hatte Alessio Romagnoli mit einem Kopfball nur die Latte getroffen, in der 83. parierte Gianluigi Buffon, der sein 600. Pflichtspiel für Juve bestritt, einen Kopfball von Carlos Bacca mirakulös. Kurz nach Beginn der Verlängerung bot sich dem Kolumbianer noch einmal eine grosse Chance zur 2:1-Führung. Den Matchball für Juventus vergab Dybala in der 116. Minute, als er aus sieben Metern über das Tor schoss.

Ein Déjà-vu

Katars Hauptstadt Doha, in der die italienische Supercoppa zum zweiten Mal nach 2014 ausgetragen wurde, brachte Juventus erneut kein Glück. Bereits vor zwei Jahren verlor der italienische Rekordmeister den Supercup im Penaltyschiessen, damals gegen Napoli.

Doha (Katar). Italienischer Supercup:

Juventus Turin (Meister und Cupsieger) - AC Milan (Cupfinalist) 1:1 (1:1, 1:1) n.V., Milan 4:3-Sieger im Penaltyschiessen. - Tore: 18. Chiellini 1:0. 38. Bonaventura 1:1. - Bemerkungen: Juventus mit Lichtsteiner. 57. Kopfball an die Latte von Romagnoli (Milan). (mch/foa/SI)

Erstellt: 24.12.2016, 03:45 Uhr

Artikel zum Thema

Italiens Serienmeister in komfortabler Lage

Juventus setzt sich an der Spitze der Serie A ab. Nach dem 1:0 gegen Verfolger AS Roma beträgt der Vorsprung schon sieben Punkte. Mehr...

Späte Erlösung für Milan – Roma gewinnt Derby

Die AC Milan müht sich zum Heimsieg gegen Crotone. Die AS Roma bliebt erster Verfolger von Leader Juventus. Mehr...

Juventus festigt Leaderposition

News & Gerüchte +++ 40-Millionen-Transferflop vor Abgang +++ «Mein Leben ist ein Desaster» +++ Schwere Vorwürfe gegen Barça-Stars +++ Grosse Töne eines Amateur-Trainers vor Cupspiel +++ Brasilien-Legende gestorben +++ Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Kommentare

Blogs

Geldblog Vorsicht beim Verrechnungsverzicht!

Mamablog Nehmt euch Zeit fürs Kranksein!

Die Welt in Bildern

Zum Wiehern: Ein Pferd scheint sich in Feldberg im Schwarzwald über die weisse Pracht zu freuen. (18. November 2019)
(Bild: Patrick Seeger) Mehr...