Zum Hauptinhalt springen

Mini-Sieg der Bayern – Joker Shaqiri vergibt grosse Chance

Ein verwandelter Foulpenalty in der 22. Minute von Thomas Müller reicht dem FC Bayern gegen ZSKA Moskau. Ein insgesamt lascher Auftritt vor leeren Rängen.

Leere Tribünen: Nur Uefa-Funktionäre und Sponsoren durften der Partie beiwohnen.
Leere Tribünen: Nur Uefa-Funktionäre und Sponsoren durften der Partie beiwohnen.
AFP
Das einzige Tor: Thomas Müller (links) verwertete den von Mario Götze (rechts) herausgeholten Penalty souverän.
Das einzige Tor: Thomas Müller (links) verwertete den von Mario Götze (rechts) herausgeholten Penalty souverän.
Keystone
Schweizer Beteiligung: Xherdan Shaqiri wurde in der 77. Minute eingewechselt und hatte eine gute Chance.
Schweizer Beteiligung: Xherdan Shaqiri wurde in der 77. Minute eingewechselt und hatte eine gute Chance.
Keystone
1 / 5

Mit sechs Punkten aus zwei Spielen hielten sich der FC Bayern München in der Gruppe E bislang schadlos. Für die Münchner war das 1:0 der 100. Sieg in der Champions League. ZSKA Moskau kassierte die zweite Saisonniederlage nach dem Auftakt-1:5 bei der AS Roma. Die Italiener gastieren im Abendspiel der Gruppe E noch bei Manchester City.

Die Münchner spulten das Geisterspiel vor etwa 400 Journalisten, Vereinsoffiziellen, Sponsorengästen und Ordnern insgesamt seriös ab. Wegen rassistischen Verhaltens Moskauer Anhänger liess die Uefa als Bestrafung das Gruppenspiel vor (fast) leeren Rängen ausgetragen.

Ohne Xherdan Shaqiri in der Startformation übernahmen die Gäste sofort das Kommando gegen den russischen Meister, der nach dem Fehlstart in Rom defensiv agierte und auf Konter setzte. Einmal mehr war der formstarke Mario Götze der Wegbereiter, als er nach Zuspiel von Robert Lewandowski im Strafraum von Mario Fernandes gefoult wurde. Thomas Müller verwandelte seinen dritten von insgesamt vier Elfmetern in der Champions League ganz sicher. Die Bayern diktierten den Rest des Spiels mit viel Ballbesitz, aber ohne weiter zu reüssieren. Müller (84.) und der eingewechselte Xherdan Shaqiri (86.) vergaben die letzten grossen Chancen.

ZSKA Moskau - Bayern München 0:1 (0:1)

Keine Zuschauer (UEFA-Sanktion). - SR Collum (Scho). – Tor: 22. Müller (Foulpenalty/Götze) 0:1.

ZSKA Moskau: Akinfeew - Mario Fernandes , V. Berezutski, Ignaschewitsch, Schennikow - A. Berezutski, Natcho (66. Doumbia) - Tosic (78. Efremow), R. Eremenko, G. Milanow - Musa.

Bayern München: Neuer; Benatia, Dante, Alaba; Lahm, Alonso, Bernat; Robben (81. Rafinha), Müller, Götze (77. Shaqiri); Lewandowski (90. Pizarro).

Bemerkungen: 41. Schuss von Eremenko gegen das Lattenkreuz. Verwarnungen: 40. Lahm, 45. Eremenko, 68. Benatia (alle Foul).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch