Zum Hauptinhalt springen

Momo meistert magische Marke

Premier-League-Topscorer Mohamed Salah erzielt bei Liverpools Sieg gegen Bournemouth sein 30. Saisontor. Zum Rekord fehlt nicht mehr viel.

Mohamed «Momo» Salah ist zurzeit kaum zu stoppen. In der gesamten Saison erzielte der Ägypter 40 Tore, davon 30 Treffer in der Liga. Nur sieben weitere Spieler haben seit 1992 in einer Premier-League-Saison gleich viel oder mehr geskort.
Mohamed «Momo» Salah ist zurzeit kaum zu stoppen. In der gesamten Saison erzielte der Ägypter 40 Tore, davon 30 Treffer in der Liga. Nur sieben weitere Spieler haben seit 1992 in einer Premier-League-Saison gleich viel oder mehr geskort.
Getty Images
1 / 1

Es läuft zurzeit sehr gut für Mohamed Salah. In der Champions League steht der Ägypter mit Liverpool dank zwei wichtigen Treffern gegen Manchester City im Halbfinal. Und in der Premier League liegt er mit aktuell 30 Saisontoren in 32 Partien (insgesamt 40 Treffern in 45 Spielen) unangefochten an der Spitze der Topscorer-Liste. Es stellt sich schon gar nicht mehr die Frage, ob Salah trifft, sondern nur wann.

Sinnbildlich war sein Tor im Samstagsspiel gegen Bournemouth. Trotz mehreren erfolglosen Versuchen liess sich Momo nicht aus der Ruhe bringen. In der 69. Minute nickte er nach einer Flanke von Trent Alexander-Arnold den Ball gekonnt ein. Seine Jubelpose: Ruhig stand er mit offenen Armen vor dem jubelnden Publikum. So selbstverständlich sind seine Treffer geworden.

30 Ligatore in einer Saison. Seit der Einführung der Premier League 1992 haben nur sieben weitere Spieler diese magische Marke erreicht oder sogar übertroffen. Wer zu diesem illustren Kreis zählt und wie viele Tore Salah noch vom Rekord entfernt ist, sehen Sie in der Bildstrecke.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch