Zum Hauptinhalt springen

Monfils hat das Rezept, wie man Federer schlägt

In den Achtelfinals des French Open heisst es in Paris heute zweimal Frankreich – Schweiz.

«Da ist so viel Adrenalin in mir»: Gaël Monfils ist voller Tatendrang.
«Da ist so viel Adrenalin in mir»: Gaël Monfils ist voller Tatendrang.
Keystone

Die Parallelen sind unheimlich. Im Gleichtakt absolvierten Roger ­Federer und Stan Wawrinka die erste French-Open-Woche, siegten klar am Sonntag, Mittwoch und Freitag. Nun stehen heute beide – wohl gleichzeitig ab ca. 17.30 Uhr – Franzosen gegenüber, die am Freitag fünf Sätze brauchten, in der Weltrangliste als 13. und 14. Nachbarn sind und in Jan de Witt zudem den gleichen Coach haben. Und sollten sie weiter siegen, würden sie sich am Dienstag in den Viertelfinals zum 19. Mal gegenüberstehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.