Zum Hauptinhalt springen

Napoli lässt Punkte liegen, Milan dreht Spiel

Die Süditaliener müssen sogar noch um das Unentschieden zittern. Dries Mertens erlöst sein Team kurz vor Schluss.

Nochmal Glück gehabt: Dries Mertens trifft in der 90. Minute zum 1:1 gegen die AS Roma. Dies nachdem er in der zweiten Halbzeit bereits zwei Tore erzielt hat – jedoch aus dem Abseits.
Nochmal Glück gehabt: Dries Mertens trifft in der 90. Minute zum 1:1 gegen die AS Roma. Dies nachdem er in der zweiten Halbzeit bereits zwei Tore erzielt hat – jedoch aus dem Abseits.
Francesco Pecoraro/Getty Images
Stephan El Shaarawy erzielte das erste Tor des Spiels bereits in der ersten Halbzeit.
Stephan El Shaarawy erzielte das erste Tor des Spiels bereits in der ersten Halbzeit.
Francesco Pecoraro/Getty Images
Altmeister Fabio Quagliarella erzielte sogar die Führung für Sampdoria. Doch Milan fand in Higuain und eben Suso die Antwort und damit den Sprung auf Platz 5.
Altmeister Fabio Quagliarella erzielte sogar die Führung für Sampdoria. Doch Milan fand in Higuain und eben Suso die Antwort und damit den Sprung auf Platz 5.
AP Photo/Luca Bruno
1 / 7

Die SSC Neapel kassiert im Fernduell mit Juventus Turin einen Dämpfer. Gegen die AS Roma resultiert in der 10. Runde der Serie A nur ein 1:1. Der Rückstand auf Turin wächst auf sechs Punkte an.

76 Minuten lief Napoli gegen die AS Roma einem Rückstand nach. In der 14. Minute war eine flache Hereingabe von Cengiz Ünder auf Höhe Grundlinie Napolis Verteidiger Elseid Hysaj durchgerutscht, worauf Stephan El Shaarawy alleine vor David Ospina nur noch einzuschieben brauchte.

Napoli, in der Folge klar überlegen, brauchte bis zur 90. Minute, um eine Antwort auf den Rückstand zu finden. Dann buxierte Dries Mertens einen verunglückten Schussversuch von José Callejon doch noch über die Linie und verhinderte in extremis die dritte Niederlage des Teams von Trainer Carlo Ancelotti. Zuvor waren dem belgischen Nationalspieler zwei Tore (74. und 82.) wegen Offsides aberkannt worden.

Milan kehrt zum Siegen zurück

Nach leidvollen Tagen in Liga und Europa League ist die AC Milan zum Siegen zurückgekehrt. Gegen Sampdoria Genua dreht das Team von Gennaro Gattuso das Spiel vom 1:2 zum 3:2. Die Mailänder feierten vor heimischem Publikum einen wichtigen Sieg. Nicht nur konnten sie den Abwärtstrend nach den zuletzt bitteren Niederlagen stoppen, im Derby setzte es gegen Inter eine 0:1-Niederlage ab, in der Europa League unterlag man Real Betis mit 1:2 fast noch zu knapp. Überdies hielt man dank dem 3:2 den Anschluss an die Europacup-Plätze.

Der entscheidende Faktor zu Gunsten des Heimteams war das Angriffstrio mit Gonzalo Higuain, Patrick Cutrone und Suso, das je einmal traf. Den Siegtreffer erzielte der Spanier Suso in der 62. Minute. Riccardo Rodriguez, den Gattuso in der Europa League geschont hatte, kam gegen Sampdoria wieder wie gewohnt als linker Aussenverteidiger zum Einsatz und spielte durch.

Telegramme und Ranglisten:

Sassuolo - Bologna 2:2 (1:1). - 9000 Zuschauer. - Tore: 2. Palacio 0:1. 17. Marlon 1:1. 56. Mbaye 1:2. 85. Boateng (Foulpenalty) 2:2. – Bemerkungen: Bologna mit Dzemaili (ab 65.).

Genoa - Udinese 2:2 (1:0). - 18'880 Zuschauer. - Tore: 32. Romulo (Foulpenalty) 1:0. 65. Lasagna 1:1. 67. Romero 2:1. 70. De Paul 2:2. – Bemerkungen: Udinese mit Behrami (bis 63.). 74. Gelb-Rote Karte gegen Romero (Genoa).

SPAL Ferrara - Frosinone 0:3 (0:1). - 13'676 Zuschauer. - Tore: 40. Chibsah 0:1. 53. Ciano 0:2. 89. Pinamonti 0:3. – Bemerkungen: SPAL ohne Djourou (verletzt).

Milan - Sampdoria Genua 3:2 (2:2). - Zuschauer. - Tore: 17. Cutrone 1:0. 21. Saponara 1:1. 31. Quagliarella 1:2. 36. Higuain 2:2. 62. Suso 3:2. – Bemerkungen: Milan mit Rodriguez.

Napoli - AS Roma 1:1 (0:1). - Tore: 14. El Shaarawy 0:1. 90. Mertens 1:1.

Rangliste: 1. Juventus Turin 10/28 (21:7). 2. Napoli 10/22 (19:11). 3. Inter Mailand 9/19 (13:6). 4. Lazio Rom 9/18 (13:9). 5. AC Milan 9/15 (18:13). 6. Sampdoria Genua 10/15 (14:7). 7. Fiorentina 10/15 (16:8). 8. Sassuolo 10/15 (17:16). 9. AS Roma 10/15 (17:13). 10. Genoa 9/14 (15:17). 11. Torino 10/14 (12:12). 12. Parma 10/13 (10:14). 13. Cagliari 10/13 (9:11). 14. SPAL Ferrara 10/12 (8:13). 15. Atalanta Bergamo 10/12 (17:12). 16. Bologna 10/9 (8:14). 17. Udinese 10/9 (10:15). 18. Empoli 10/6 (9:15). 19. Frosinone 10/5 (9:24). 20. Chievo Verona 10/-1 (8:26).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch