Zum Hauptinhalt springen

Neue Spieler, neue Namen, neue Rollen

Der 3:2-Sieg beim FC Thun bietet vier spezielle Episoden aus dem breiten Kader des FC Basel. Die konsequent angewandte Rotation von Paulo Sousa machts möglich.

Debütant Yoichiro Kakitani und «Chelo» Diaz feiern den Siegtorschützen Fabian Schär.
Debütant Yoichiro Kakitani und «Chelo» Diaz feiern den Siegtorschützen Fabian Schär.
Keystone

Es ist logischerweise auch beim FC Thun nicht unentdeckt geblieben, über welche Möglichkeiten der FC Basel in dieser Spielzeit verfügt. Urs Fischer jedenfalls ist, das kann man durchaus so sagen: beeindruckt. «Ich habe das Matchblatt auch gesehen», sagt der Trainer des FC Thun – und fügt dann noch schnell an: «Sieht interessant aus.» Wenn Fischer «interessant» sagt, meint er vermutlich eher «angsteinflössend». Denn mit all jenen Basler Spielern, die im Berner Oberland nicht zum Einsatz kommen, könnte FCB-Trainer Paulo Sousa ohne Probleme ein Team formen, das um den Meistertitel mitspielen würde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.