Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

News & Gerüchte: Favre für Profis besser als Guardiola

Lucien Favre ist in einer Umfrage des Fachmagazins «Kicker» von 238 Bundesliga-Profis zum besten Trainer der Vorrunde gewählt worden. Der Schweizer, der Borussia Mönchengladbach auf den 3. Platz führte, erhielt 22,7 Prozent der Stimmen. Er liess bei den Umfragewerten Markus Weinzierl (Augsburg/20,2), Jos Luhukay (Hertha Berlin/17,2) und Josep Guardiola (Bayern München/16,8) hinter sich. Ein klares Ergebnis gab es bei der Wahl des besten Spielers: Franck Ribéry (Bayern München) erhielt 56,4 Prozent, während sein Teamkollege Arjen Robben als Zweiter auf 11,4 Prozent kam.
GC-Mittelfeldspieler Izet Hajrovic reist heute gemäss «Blick» zu medizinischen Tests nach Istanbul. Der 22-Jährige soll bei Galatasaray einen Vertrag über viereinhalb Jahre unterzeichnen und pro Saison rund eine Million Franken verdienen. Die Türken bieten GC angeblich eine Ablöse von vier Millionen Franken, den Zürchern sei das offenbar noch nicht genug ist.
Manchester United ist im FA Cup bereits in der 3. Runde gescheitert. Das Team von Trainer David Moyes unterlag Swansea City zu Hause überraschend mit 1:2. Es war die vierte Niederlage aus den letzten sechs Heimspielen für die United. Eine herbe Schlappe musste West Ham hinnehmen. Der Premier-League-Verein kam auswärts gegen den Zweitligisten Nottingham mit 0:5 unter die Räder. Souverän schafften Liverpool und Chelsea den Sprung in die nächste Runde. Liverpool feierte gegen den Drittligisten Oldham einen 2:0-Heimerfolg, Chelsea setzte sich auswärts gegen den Zweitliga-Club Derby County 2:0 durch.
1 / 6