Zum Hauptinhalt springen

News & Gerüchte: FCZ-Star per sofort nach Kiew

Die Fussball-News vom 6. Januar: FCB an Sion-Spieler dran? +++ Finne für Favre +++ Henry zurück zu Arsenal +++ Decastel zurückgetreten +++

Der FC Zürich meldet den sofortigen Wechsel von Admir Mehmedi zu Dynamo Kiew. Der 20-jährige Stürmer hat sich bei seinem Aufenthalt in der ukrainischen Haupstadt mit dem Verein geeinigt. Der Schweizer Internationale unterschreibt einen Vertrag bis 2016. Über die Ablösesumme, so das Communiqué weiter, hätten beide Klubs Stillschweigen vereinbart. Insider sprechen jedoch von rund 4,5 Millionen Franken, die Kiew nach Zürich überweisen wird.
Der FC Zürich meldet den sofortigen Wechsel von Admir Mehmedi zu Dynamo Kiew. Der 20-jährige Stürmer hat sich bei seinem Aufenthalt in der ukrainischen Haupstadt mit dem Verein geeinigt. Der Schweizer Internationale unterschreibt einen Vertrag bis 2016. Über die Ablösesumme, so das Communiqué weiter, hätten beide Klubs Stillschweigen vereinbart. Insider sprechen jedoch von rund 4,5 Millionen Franken, die Kiew nach Zürich überweisen wird.
Keystone
Basels Granit Xhaka soll laut «Bild online» auch vom englischen Meister Manchester United ins Ausland gelockt werden. ManU will sieben Millionen Euro für den Schweizer Mittelfeldspieler ausgeben. Dies ist die gleiche Summe, die auch der HSV dem FCB bietet. Der 19-Jährige hat noch einen Vertrag bis 2015, doch der Verein von Basels ehemaligen Trainer Thorsten Fink möchte den Internationalen unbedingt. Nächste Wochen haben die beiden Vereine Zeit, sich näher über die Angelegenheit zu unterhalten. Beide absolvieren im spanischen Marbella ihr Trainingslager.
Basels Granit Xhaka soll laut «Bild online» auch vom englischen Meister Manchester United ins Ausland gelockt werden. ManU will sieben Millionen Euro für den Schweizer Mittelfeldspieler ausgeben. Dies ist die gleiche Summe, die auch der HSV dem FCB bietet. Der 19-Jährige hat noch einen Vertrag bis 2015, doch der Verein von Basels ehemaligen Trainer Thorsten Fink möchte den Internationalen unbedingt. Nächste Wochen haben die beiden Vereine Zeit, sich näher über die Angelegenheit zu unterhalten. Beide absolvieren im spanischen Marbella ihr Trainingslager.
Keystone
Thierry Henry kehrt wie erwartet für zwei Monate zu Arsenal zurück. Der französische Stürmer (im Bild in Jubelpose am 7. Mai 2006) kehrt danach zum Saisonstart in der nordamerikanischen Meisterschaft zu New York zurück. Mit 226 Toren ist Henry der Rekordtorschütze des Londoner Vereins. (si)
Thierry Henry kehrt wie erwartet für zwei Monate zu Arsenal zurück. Der französische Stürmer (im Bild in Jubelpose am 7. Mai 2006) kehrt danach zum Saisonstart in der nordamerikanischen Meisterschaft zu New York zurück. Mit 226 Toren ist Henry der Rekordtorschütze des Londoner Vereins. (si)
Keystone
1 / 8

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch