Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

News & Gerüchte: Pelé sagt für die WM-Auslosung ab

Pelé hat eine Einladung von Brasiliens Staatschefin Dilma Rousseff ausgeschlagen, bei der Auslosung der WM-Gruppenspiele am Freitag in Costa do Sauipe Glücksfee zu spielen. Der 73-Jährige begründete seinen Entscheid damit, dass er nicht für eventuelle schwierige Gruppengegner Brasiliens verantwortlich sein wolle. Als Spieler hatte er mit der Seleçao 1958, 1962 und 1970 den WM-Titel geholt.Pelé gehört damit nicht zu den acht Personen, die Fifa-Generalsekretär Jerome Valcke am Freitag assistieren werden. Lospaten sind neben dem Spanier Fernando Hierro die ehemaligen Weltmeister Lothar Matthäus (De), Zinedine Zidane (Fr), Alcides Ghiggia (Uru), Geoff Hurst (Eng), Mario Kempes (Arg), Cafu (Br) und Fabio Cannavaro (It).
Beim 5:1 gegen Norwich City schiesst Luis Suarez (l.) vier Tore. Bei seinem neunten Meisterschaftseinsatz erzielte der Stürmer aus Uruguay die Tore 10 bis 13. In der ersten Halbzeit gelang ihm innerhalb von 20 Minuten ein Hattrick. Damit war er sogar noch besser als am 26. Oktober gegen West Bromwich Albion (4:1). Damals benötigte er für drei Tore 43 Minuten.Einen Rückschlag erlitt Manchester United. Ausgerechnet gegen Everton, den Ex-Club von Trainer David Moyes, verlor der Meister erstmals seit zwölf Pflichtspielen wieder. Damit vergrösserte sich der Rückstand auf Leader Arsenal auf 12 Punkte. Bryan Oviedo schoss Everton im Old Trafford zum 1:0-Sieg. – Rangliste: 1. Arsenal 34. 2. Chelsea 30. 3. Manchester City 28. 4. Liverpool 27. 5. Everton 27. 6. Tottenham Hotspur 24. Ferner: 9. Manchester United 22.
Locarno feiert im Abstiegskampf der Challenge League einen wichtigen Sieg. Die Tessiner setzen sich im Nachholspiel der 15. Runde beim Vorletzten Wohlen gleich mit 4:0 durch. U-17-Weltmeister Roman Buess (Bild), eine Leihgabe des FC Basel, und Drilon Pacarizi gelang jeweils innerhalb einer Halbzeit eine Doublette.Locarno vergrösserte das Polster auf Wohlen auf sieben Punkte. Das von David Sesa betreute Team aus dem Aargauer Freiamt, das in der laufenden Meisterschaft erst einen Sieg gelandet hat, ist ans Tabellenende gefallen. Das ebenfalls darbende Chiasso ist punktgleich.
1 / 4