Zum Hauptinhalt springen

News & Gerüchte: Pontes Fehler hat Folgen

Wegen eines Formfehlers wird der 3:0-Sieg des FC Lugano gegen den FC Locarno in eine 0:3-Forfaitniederlage umgewandelt. Luganos Trainer Raimondo Ponte übersah, dass statt der erlaubten sieben nicht in der Schweiz ausgebildeten Spieler deren acht auf dem Matchblatt standen. «Ich hatte genau 18 Spieler zur Verfügung – und habe alle aufs Matchblatt genommen», so Ponte damals. Sein Team ist mit neu 24 Punkten nur noch Achter in der Challenge League.
Der dänische Internationale Nicklas Bendtner wurde in der Nacht auf Sonntag in Kopenhagen festgenommen, weil er alkoholisiert auf der Gegenfahrbahn fuhr. Gemäss der dänischen Zeitung «Ekstra Bladet» soll der derzeit verletzte Stürmer von Juventus einen Promillewert von 1,5 gehabt haben. Ihm droht eine Busse in Höhe von rund 500'000 Franken, der Entzug des Fahrausweises und im schlimmsten Fall eine Gefängnisstrafe. Bereits vor einem Jahr hatte er wegen zu schnellen Fahrens 56 Tage ohne Fahrausweis auskommen müssen. Im September 2009 hatte er einen 226'000 Franken teuren Aston Martin zu Schrott gefahren.
Der FC Liverpool hat die letzte Saison mit einem Verlust von 57,4 Millionen Franken abgeschlossen. Ein Jahr zuvor hatte der 18-fache englische Meister fast 70 Millionen Franken Defizit vorgewiesen. Die Gesamtschulden der Liverpooler, die sich seit 2009 nicht mehr für die Champions League qualifizieren konnten, belaufen sich auf 124 Millionen Franken.
1 / 4