Zum Hauptinhalt springen

News & Gerüchte: Vonlanthen aussortiert

Die Fussball-Kurzmeldungen vom 3. Januar: Profi muss in rosa Röckchen trainieren +++ Ronaldo will zu Blatter +++ Messi ist zurück +++

Johan Vonlanthen wechselt bis Ende Saison leihweise von den Grasshoppers zum FC Schaffhausen. Beim Dritten der Challenge League soll der ehemalige Internationale Spielpraxis sammeln. Vonlanthen hatte 2012 im Alter von nur 26 Jahren seinen Rücktritt erklärt, kehrte aber ein Jahr später in die Schweiz zurück und schloss sich GC an. In der Vorrunde kam er jedoch nur dreimal zum Einsatz.
Johan Vonlanthen wechselt bis Ende Saison leihweise von den Grasshoppers zum FC Schaffhausen. Beim Dritten der Challenge League soll der ehemalige Internationale Spielpraxis sammeln. Vonlanthen hatte 2012 im Alter von nur 26 Jahren seinen Rücktritt erklärt, kehrte aber ein Jahr später in die Schweiz zurück und schloss sich GC an. In der Vorrunde kam er jedoch nur dreimal zum Einsatz.
Keystone
Cristiano Ronaldo soll bei der Weltfussballer-Gala der Fifa am 13. Januar in Zürich nun doch persönlich anwesend sein. Laut der spanischen Zeitung «El Mundo» hat der portugiesische Stürmer von Real Madrid ein Flugticket in die Schweiz gebucht. Ronaldo sei entschlossen, gegenüber Fifa-Präsident Sepp Blatter eine professionellere Haltung einzunehmen.
Cristiano Ronaldo soll bei der Weltfussballer-Gala der Fifa am 13. Januar in Zürich nun doch persönlich anwesend sein. Laut der spanischen Zeitung «El Mundo» hat der portugiesische Stürmer von Real Madrid ein Flugticket in die Schweiz gebucht. Ronaldo sei entschlossen, gegenüber Fifa-Präsident Sepp Blatter eine professionellere Haltung einzunehmen.
Keystone
Lionel Messi ist beim FC Barcelona wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen – sechseinhalb Wochen nach seinem Muskelriss im linken Oberschenkel. Die Einheit sei ohne Probleme verlaufen, teilte die Medienabteilung von Barça mit. Messi hatte sich am 10. November beim 4:1-Sieg bei Betis Sevilla verletzt. Zuletzt hatte er die Verletzung in Argentinien auskuriert und sich mit Privattraining in Form gebracht.
Lionel Messi ist beim FC Barcelona wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen – sechseinhalb Wochen nach seinem Muskelriss im linken Oberschenkel. Die Einheit sei ohne Probleme verlaufen, teilte die Medienabteilung von Barça mit. Messi hatte sich am 10. November beim 4:1-Sieg bei Betis Sevilla verletzt. Zuletzt hatte er die Verletzung in Argentinien auskuriert und sich mit Privattraining in Form gebracht.
Keystone
1 / 3

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch