Zum Hauptinhalt springen

«Noch mehr Potenzial als Yann Sommer»

Redaktion Tamedia präsentiert vor dem Super-League-Start die Skills von sechs Zürcher Fussballgrössen. Den Start macht Roman Bürki, der Flugkünstler im GC-Tor.

Er fliegt allen davon: GC-Keeper Roman Bürki.

Früher sass Roman Bürki hinter dem Tor. Jetzt steht er davor. Früher hatte er Vater Martin immer im Blick, damals Goalie beim Erstligisten Münsingen. Jetzt steht er selbst unter erhöhter Beobachtung. Der GC-Keeper, 1,87 m lang, ist zwar nicht Nationalgoalie, das ist Diego Benaglio. Er ist hinter dem Wolfsburger auch nicht Nummer 2 oder 3, weil Ottmar Hitzfeld diese Plätze an Yann Sommer (FCB, 24, 1,83 m) und Marco Wölfli (YB, 30, 1,86 m) vergeben hat. Für viele Beobachter war Bürki in der vergangenen Saison aber der beste Goalie der Super League.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.