Notfalls nackt

Die Verzweiflung steigt: Uli Hoeness will Bayern-Trainer Jupp Heynckes mit allen Mitteln vom Weitermachen überzeugen.

Droht mit einer Portion Erotik: Uli Hoeness will Jupp Heynckes mit allen Mitteln vom Weitermachen überzeugen.

Droht mit einer Portion Erotik: Uli Hoeness will Jupp Heynckes mit allen Mitteln vom Weitermachen überzeugen. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Uli Hoeness lässt nicht locker. Obwohl Jupp Heynckes mehrfach betonte, dass sein Engagement bei den Bayern mit der aktuellen Saison endet, macht sich der Bayern-Präsident nach wie vor Hoffnungen, seinen Freund noch länger an den Verein zu binden. «Wir versuchen, ihm zu vermitteln, dass seine Mission bei den Bayern noch nicht zu Ende ist», sagte Hoeness beim Ständehaus-Treff der «Rheinischen Post» vor 500 geladenen Gästen in Düsseldorf.

Der 66-Jährige hat auch schon eine klare Vorstellung, wie diese Mission aussieht: «Jupp soll die Übergangsphase von den älteren zu den jungen Spielern schaffen. Es gibt keinen Plan B. Ich hoffe, dass er noch ein Jahr bleibt.» Bleibt nur noch die Frage zu klären, wie er das bewerkstelligen will. Zuletzt reagierte Heynckes gereizt auf die anhaltenden Fragen der Journalisten, ob er sich denn weichkochen lasse.

Ohne Heynckes droht Ärger

Deshalb versucht es Hoeness nun mit einer ganz neuen Taktik. Vielleicht hilft ja etwas Erotik: «Wenn ich ziemlich nackt vor ihm stehe, habe ich vielleicht eine kleine Chance.» Sollte Heynckes dennoch widerstehen können, wittert Hoeness jetzt schon Ärger – besonders bei einem jungen Nachfolger: «Stellen Sie sich vor, ein junger Trainer von 35 Jahren sagt einem Ribéry: Ich stelle dich heute nicht auf. Jupp hat alles im Griff, wir haben ein traumhaftes Leben unter ihm.»

Unter dem 72-Jährigen holten die Bayern in dieser Bundesliga-Saison 12 Siege aus 13 Spielen. Damit übertrifft er mit 2,77 Punkten im Durchschnitt sogar die Triple-Saison 2012/13. Kein Wunder, baggert Hoeness mit allen Mitteln – auch wenn er damit eine jahrelange Männerfreundschaft auf eine harte Probe stellen muss. (fas)

Erstellt: 30.01.2018, 10:19 Uhr

Artikel zum Thema

Bayern zeigt im Fall Heynckes keine Eleganz

Analyse Je klarer Jupp Heynckes sagt, dass er im Sommer aufhören möchte, desto penetranter umwerben ihn Hoeness und Rummenigge. Mehr...

Heynckes lobt Embolos Teamkollege

Video Auch der Bayern-Trainer hält viel von Leon Goretzka. Im Rennen um das Schnäppchen des Jahres sieht er spanische Konkurrenz. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Kommentare

Blogs

Never Mind the Markets Wie problematisch sind hohe Leistungsbilanzüberschüsse?
Sweet Home Ferien im Chalet

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Die Welt in Bildern

Freie Wahl: Tausende Pro-Choice-Aktivistinnen demonstrieren vor dem Kongress in Buenos Aires und fordern eine Entkriminalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen. (19. Februar 2020)
(Bild: Natacha Pisarenko) Mehr...