Zum Hauptinhalt springen

Nur Nullnummer für die «Red Devils»

Manchester United verpasste es gestern, den Titelkampf in der Premier League für sich vorzuentscheiden. In Newcastle reichte es nur zu einem 0:0.

Das Tor im Fokus: Für einmal treffen Wayne Rooney und seine Teamkollegen nicht.
Das Tor im Fokus: Für einmal treffen Wayne Rooney und seine Teamkollegen nicht.
Reuters

Verfolger Arsenal könnte am Mittwoch mit einem Sieg im Derby gegen Tottenham Hotspur bis auf vier Punkte heranrücken.

ManU liegt fünf Runden vor Schluss mit sieben Punkten Vorsprung an der Spitze. Bei einem Sieg über Newcastle United wären es deren neun geworden. Ein Polster, das das Team des gestern erneut gesperrten Sir Alex Ferguson, in den restlichen fünf Spielen wohl nicht mehr aus der Hand gegeben hätte. Weil der Leader aber noch gegen die beiden Verfolger Arsenal und Chelsea anzutreten hat, könnte der doppelte Punktverlust noch schlimme Folgen zeitigen.

Die Partie war geprägt von drei heissen Penaltyszenen, wobei der Schiedsrichter in zwei Fällen (für jedes Team einmal) auf den Elfmeterpunkt hätte zeigen können. Beste Chancen vergaben vor allem Wayne Rooney und Nani für die «Red Devils».

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch