Zum Hauptinhalt springen

Philippe Senderos im Visier von Milan

Der Schweizer Arsenal-Verteidiger hat laut italienischen Medien das Interesse des Mailänder Grossklubs geweckt.

Der Genfer Philippe Senderos ist derzeit verletzt. Seine Position bei Arsenal dürfte in den nächsten Wochen und Monaten nicht sehr komfortabel sein. Er ist hinter dem neu verpflichteten Franzosen Mikael Sylvestre sowie dessen Landsmann Gallas und Touré von der Elfenbeinküste in der Innenverteidigung nur die Nummer 4.

Chancen trotz Nesta und Maldini

Milan seinerseits ist seit längerer Zeit bestrebt, die Defensive zu verstärken. In der zentralen Abwehr wäre die Konkurrenz bei den Mailändern für Senderos nicht übermächtig. Die Stammverteidiger Alessandro Nesta und Kacha Kaladse sind häufig verletzt und auch Paolo Maldini, der 40-jährige Edelreservist, ist nicht (mehr) in der Lage, eine Saison ohne körperliche Beschwerden durchzustehen.

si/vin

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch