Zum Hauptinhalt springen

Pizarro ist für Werder Gold wert

Der Peruaner schiesst Bremen in der buchstäblich letzten Minute zum Sieg über Hertha Berlin. Der Doppeltorschütze erzielt den Siegtreffer erst in der 93. Minute

fal
Tor in letzter Sekunde: Claudio Pizarros (M.) Kopfballtor bringt Werder doch noch drei Punkte gegen Hertha Berlin.
Tor in letzter Sekunde: Claudio Pizarros (M.) Kopfballtor bringt Werder doch noch drei Punkte gegen Hertha Berlin.
Keystone

Claudio Pizarro hatte in der 23. Minute bereits den ersten Treffer seines Teams erzielt. Werder war bereits in der 3. Minute durch Ramos in Führung gegangen. Die Berliner wurden nach rund einer Stunde gleich doppelt dezimiert: Lell (57.) und Torschütze Ramos (63.) erhielten innerhalb von sechs Minuten die Gelb-rote Karte.

Den Anschluss an die Spitzengruppe verlor Hoffenheim. Die Süddeutschen verloren im zweiten Sonntagsspiel auswärts gegen den 1. FC Köln 0:2. Die Rheinländer feierten den ersten Heimsieg unter Trainer Stale Solbakken. Überragender Spieler des Heimteams war Lukas Podolski, der das 1:0 von Mato Jajalo vorbereitete (20.) und das 2:0 nach gut einer Stunde selber erzielte. Mit dem zweiten Sieg in Folge setzten sich die Kölner im Mittelfeld fest.

(si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch