Rapinoe sorgt an Gala für Diskussionen

Sie ist der neue US-Superstar, aber auch Reizfigur. Im Internet erntet die Weltmeisterin und Trump-Kritikerin mal wieder Lob und Tadel – diesmal wegen eines Autogramms.

Arrogant? Abgelenkt? Megan Rapinoe erhitzt mit einem Autogramm die Gemüter. Video: Twitter/ABC

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Es ist das Team der Stunde, nicht nur sportlich. Die US-Nationalspielerinnen wurden kürzlich nicht nur Fussball-Weltmeisterinnen, sondern durch ihren Zwist mit dem eigenen Verband (sie wollen gleich hohe Prämien wie die Männer) auch zu Postergirls im Kampf um Gleichberechtigung. Besonders Captain Megan Rapinoe wurde mit ihren flammenden Reden zum Vorbild von Millionen US-Amerikanerinnen. Durch ihre kritischen Worte in Richtung Donald Trump wurde die 34-Jährige allerdings auch zur Hassfigur der konservativen Republikaner. Und diese witterten in einem Video während einer Gala ihre grosse Chance.

An einer jährlichen Preisverleihung des TV-Senders ABC, wo die Fussballerinnen zum Team des Jahres gekürt wurden, wollte ein Junge seinen kleinen Fussball von der Weltmeisterin unterschreiben lassen. Sie kam dem Wunsch nach, würdigte den Buben allerdings keines Blickes. Deshalb twitterte der englische, konservative Newsmoderator Piers Morgan – bereits während der WM ein lautstarker Rapinoe-Kritiker – kurz darauf: «Wow. Sie schaut ihn nicht einmal an ... Was für ein arrogantes Stück.» Innert kürzester Zeit brach in den sozialen Medien ein Shitstorm aus, Morgans Beitrag wurde bisher rund 144'000-mal gelikt.

Anti-Demokraten-Seiten stellen aufgrund der Aktion infrage, ob «so eine» wirklich zum Vorbild tauge. Ihre Fans hingegen argumentieren, dass sie am Anfang lächle und danach offenbar abgelenkt worden sei – und ohnehin Sekunden vor Start der Gala den Ball widerstandslos unterschrieben habe. Rapinoe selber, sonst auf Social Media sehr aktiv, hat sich noch nicht dazu geäussert.

Dass sie auch anders kann, hat Rapinoe vor Abflug von Frankreich in die USA bewiesen, als sie sich viel Zeit für Selfies nahm – stets mit einem Lächeln im Gesicht.

(red)

Erstellt: 15.07.2019, 10:31 Uhr

Artikel zum Thema

Weltmeisterin Rapinoe redet den Amerikanern ins Gewissen

Video Beim Empfang der Fussball-Weltmeisterinnen in New York hält die WM-Torschützenkönigin eine inspirierende Rede. Ihre Worte kommen für manche zu spät. Mehr...

Wer ist die Fussballerin, die Trump provoziert?

Sie werde nicht «in das verdammte Weisse Haus» gehen, sagte Megan Rapinoe. Und wird damit zu einer Fussball-Ikone. Mehr...

Rapinoe legt im Streit mit Trump nach: «Sie schliessen mich aus»

Zurück in den USA gab US-Fussballstar Megan Rapinoe dem TV-Sender CNN ein Interview. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Harter Einsatz: Ein Demonstrant wird in Santiago de Chile vom Strahl eines Wasserwerfers getroffen. Die Protestbewegung fordert unter anderem höhere Untergrenzen für Löhne und Renten, günstigere Medikamente und eine neue Verfassung, die das Grundgesetz aus den Zeiten des Diktators Augusto Pinochet ersetzen soll. (9. Dezember 2019)
(Bild: Fernando Llano) Mehr...