Zum Hauptinhalt springen

«Real ist nicht nur Ronaldo»

Der FC Basel lässt sich von den grossen Namen Real Madrids (Mittwoch, 20.45, live auf Redaktion Tamedia) nicht beeindrucken. «Wir werden auf drei Punkte gehen», sagt Flügelstürmer Derlis Gonzalez.

Fabian Kern
Respektvoll, aber zuversichtlich: Paulo Sousa vor dem Highlight gegen Real Madrid.
Respektvoll, aber zuversichtlich: Paulo Sousa vor dem Highlight gegen Real Madrid.
Keystone

Eigentlich ist die Ausgangslage für den FC Basel aussichtsreich. Dem Schweizer Meister genügt im Heimspiel vom Mittwoch ein Punkt zur definitiven Achtelfinal-Qualifikation, falls der kriselnde FC Liverpool gleichzeitig in Sofia gegen Ludogorez Rasgrad verliert. Eigentlich. Würde der Gegner nicht Real Madrid heissen. Das «weisse Ballett» stellt momentan die wohl höchste Hürde im europäischen Fussball dar – wie der FCB beim 1:5 im Bernabéu am eigenen Leib erfahren musste. Nichtsdestotrotz denkt der Basler Trainer Paulo Sousa noch nicht ans Endspiel in Liverpool vom 9. Dezember, sondern nur ans letzte Heimspiel: «Morgen ist unsere erste Chance für die Achtelfinal-Qualifikation. Wir spielen immer, um zu gewinnen. Das entspricht unserer Mentalität.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen