Zum Hauptinhalt springen

Ronaldos Freistoss bringt Real die Krönung

Real Madrid ist die erste Mannschaft, die bei der Club-WM den Pokal erfolgreich verteidigt hat. Im Final in Abu Dhabi schlagen die Königlichen Grêmio Porto Alegre 1:0.

Erzielte in der 53. Minute das Tor des Abends: Weltfussballer Cristiano Ronaldo. (16. Dezember 2017)
Erzielte in der 53. Minute das Tor des Abends: Weltfussballer Cristiano Ronaldo. (16. Dezember 2017)
Hassan Ammar, Keystone

Real Madrid ist zum zweiten Mal in Folge Weltmeister unter den Vereinen – zum dritten Mal insgesamt. Der Champions-League-Sieger gewinnt den Final der Club-WM in Abu Dhabi gegen den brasilianischen Herausforderer Gremio Porto Alegre 1:0.

Cristiano Ronaldo erzielte den goldenen Treffer in der 53. Minute mit einem direkt verwandelten Freistoss aus rund 20 Metern. Unterstützt wurde der portugiesische Stürmerstar bei seinem siebten Torerfolg im seit 2004 existierenden Wettbewerb von einem laschen Stellungsspiel des Gegners. Sein an sich zu tief geratener Schuss flog durch die Lücke in der Mauer ins nahe Eck.

Mit Barça gleichgezogen

Ronaldo verhalf seinem Team damit zum fünften von sechs möglichen Titeln im Kalenderjahr 2017 (nach dem Gewinn der Champions League, des spanischen Meistertitels, des europäischen und des spanischen Supercups). Ausserdem schaffte er mit Real Historisches: Keinem Club gelang es zuvor, den seit 2004 in diesem Format ausgetragenen Wettbewerb zweimal in Folge zu gewinnen. Zugleich zog der Champions-League-Sieger, der mit Ausnahme des von der Bank gekommenen Gareth Bale mit der bestmöglichen Formation antrat, mit seinem Erzrivalen FC Barcelona gleich. Barça gewann die sportlich umstrittene, finanziell inzwischen aber einträgliche Klub-WM ebenfalls dreimal.

Ohnehin ist das Kräftemessen der kontinentalen Champions eine europäische Domäne. In den letzten elf Jahren triumphierte einzig Grêmios brasilianischer Kontrahent Corinthians als nicht-europäisches Team. Seit 2014 ist die Klub-WM in spanischer Hand - dreimal triumphierte Real, einmal Barça. Die beiden spanischen Schwergewichte duellieren sich am kommenden Samstag in der Meisterschaft.

Telegramm:

Grêmio Porto Alegre - Real Madrid 0:1 (0:0). - Abu Dhabi. - SR Ramos (MEX). - Tor: 53. Ronaldo 0:1.

Grêmio Porto Alegre: Grohe; Edilson, Geromel, Kannemann, Cortez; Michel (85. Maicon), Marques Siqueira; Ramiro (71. Everton), Luan, Fernandinho; Barrios (63. Jael).

Real Madrid: Navas; Carvajal, Varane, Ramos, Marcelo; Modric, Casemiro, Kroos; Isco (76. Lucas Vazquez), Benzema (80. Bale), Ronaldo.

Bemerkungen: 65. Pfostenschuss von Modric. Verwarnung: 27. Casemiro (Foul).

Um Rang 3: Pachuca (MEX) - Al Jazira Abu Dhabi 4:1 (1:0).

SDA/fal/nag

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch