Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Ribérys brisanter Streit vor Gericht

Drohen harte Konsequenzen: Franck Ribéry.
Der Bayern-Star steht wegen einer angeblich nicht bezahlten Provision vor Gericht. Sollte er schuldig gesprochen werden, muss er sich ausserdem wegen Falschaussage vor Gericht verantworten.
1 / 2

Worum geht es eigentlich?