Zum Hauptinhalt springen

Ronaldinho soll noch sechs Euro auf dem Konto haben

Spanische Medien berichten, dass der ehemalige Weltfussballer pleite sei. Auch sein Pass sei beschlagnahmt.

So kennt man Ronaldinho, stets ein Lächeln auf den Lippen, stets in Feierlaune. Hier lässt es sich der Brasilianer beim Besuch einer Samba-Schule in Rio gut gehen. Nun soll er pleite sein, das berichten spanische Medien.
So kennt man Ronaldinho, stets ein Lächeln auf den Lippen, stets in Feierlaune. Hier lässt es sich der Brasilianer beim Besuch einer Samba-Schule in Rio gut gehen. Nun soll er pleite sein, das berichten spanische Medien.
AP Photo/Felipe Dana
Ronaldinhos Stern ging bei der WM 2002 so richtig auf, und so wurde er ins All-Star-Team gewählt und durfte am Schluss gemeinsam mit Rivaldo den WM-Pokal küssen.
Ronaldinhos Stern ging bei der WM 2002 so richtig auf, und so wurde er ins All-Star-Team gewählt und durfte am Schluss gemeinsam mit Rivaldo den WM-Pokal küssen.
AP Photo/Luca Bruno
FILE - In this July 11, 2013 file photo, Brazil's Atletico Mineiro's Ronaldinho celebrates his team's victory over Argentina's Newell's Old Boys at the end of a Copa Libertadores semifinal soccer match in Belo Horizonte, Brazil. Ronaldinho was selected as best player in the Americas in 2013 by Uruguayan newspaper El Pais, which surveyed hundreds of journalists from around the continent. (, File)Ronaldinho schliesst sich Flamengo an, tingelt dann durch Mexiko und Brasilien und verkündet im Januar 2018 sein offizielles Karriereende. Davor war er aber über zwei Jahre vereinslos.
FILE - In this July 11, 2013 file photo, Brazil's Atletico Mineiro's Ronaldinho celebrates his team's victory over Argentina's Newell's Old Boys at the end of a Copa Libertadores semifinal soccer match in Belo Horizonte, Brazil. Ronaldinho was selected as best player in the Americas in 2013 by Uruguayan newspaper El Pais, which surveyed hundreds of journalists from around the continent. (, File)Ronaldinho schliesst sich Flamengo an, tingelt dann durch Mexiko und Brasilien und verkündet im Januar 2018 sein offizielles Karriereende. Davor war er aber über zwei Jahre vereinslos.
AP Photo/Bruno Magalhaes
1 / 9

Würde man alle Übersteiger, Tunnel und Traumtore Ronaldinhos zu einem Video zusammensetzen, würde man sich wohl, was die Dauer des Films angeht, in den Sphären von «der Herr der Ringe» bewegen, der Trilogie. Der Brasilianer hat auf dem Fussballplatz Millionen verzaubert und alles gewonnen, wurde Weltfussballer und verdiente in seiner Karriere Millionen. Nun soll er pleite sein.

Das berichten spanische Medien. Das brasilianische Finanzamt habe bei einer Durchsuchung von Ronaldinhos Konti noch 25 Reais gefunden, das entspricht etwa 6 Euro. Die Durchsuchung wurde veranlasst, weil der 38-Jährige dem Staat noch 2 Millionen Euro schuldet. Dies, weil er 2015 mit seinem Bruder auf einem Naturschutzgebiet Zuckermühlen bauen liess.

Die spanische Zeitung «Marca» schreibt weiter, dass die Behörden auch Ronaldinhos Reisepass beschlagnahmt haben. Hilfe könnte der Brasilianer von seinen Sponsoren bekommen. Sportausrüster Nike hat gerade Schuhe mit Ronaldinhos Namen drauf entworfen und dürfte sein Konto damit wohl bald wieder füllen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch