Zum Hauptinhalt springen

Ronaldo bleibt auch beim zweiten Juventus-Sieg ohne Tor

Der portugiesische Superstar wartet weiterhin auf den ersten Serie-A-Treffer. Dennoch gewinnt Juventus souverän gegen Lazio Rom.

Cristiano Ronaldo bejubelt das 2:0 mit Torschütze Mario Mandzukic.
Cristiano Ronaldo bejubelt das 2:0 mit Torschütze Mario Mandzukic.
Keystone

m ersten Heimspiel der Saison feiert Titelverteidiger Juventus Turin einen 2:0-Sieg über Lazio. Die Fans müssen allerdings weiterhin auf einen Treffer von Superstar Cristiano Ronaldo warten.

Seinem ersten Saisontreffer in der Serie A am nächsten kam der portugiesische Superstar in der 75. Minute. Nach einer flachen Hereingabe setzte Ronaldo zum Abschluss an, Lazio-Goalie Thomas Strakosha lenkte den Ball mit den Fingerspitzen allerdings noch so ab, dass er dem Portugiesen unglücklich an die Hacke sprang.

Von dort wurde der Ball zur perfekten Vorarbeit für Mario Mandzukic, der mit dem 2:0 die Entscheidung für das Heimteam herbeiführte. In der 30. Minute hatte Miralem Pjanic Juventus mit 1:0 in Führung gebracht. Nach Niederlagen gegen Turin und in der 1. Runde gegen Napoli wartet Lazio weiterhin auf die ersten Punkte.

Milan verspielt Sieg

In ihrem ersten Spiel der Saison in der Serie A reicht der AC Milan auswärts gegen Napoli eine 2:0-Führung nach 52 Minuten nicht für den Sieg aus. Im Gegenteil, die Milanisti verlieren 2:3.

Für die vom Publikum lautstark bejubelte Wende in der zweiten Halbzeit waren zwei WM-Spieler besorgt. Mit zwei ähnlichen Schüssen von der Strafraumgrenze stellte der Pole Piotr Zielinski von 0:2 auf 2:2. Der Belgier Dries Mertens, Mitte der zweiten Halbzeit eingewechselt, nutzte nach 80 Minuten einen schweren Fehler in der Mailänder Abwehr mit einem Abschluss aus spitzem Winkel zum 3:2. Ricardo Rodriguez, der auf Milans linker Abwehrseite durchspielte, war in keine der drei Torszenen involviert. In der 66. Minute wurde er wegen eines Fouls verwarnt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch