Zum Hauptinhalt springen

Mühsamer Pflichtsieg gegen den Zweitletzten

Zürich nähert sich mit grossen Schritten dem direkten Wiederaufstieg. Gegen Chiasso beschenkt das Team Geburtstagskind Uli Forte mit einem 2:1-Erfolg.

Mit grossen Schritten Richtung Wiederaufstieg: Der FCZ gewinnt in Chiasso 2:1.
Mit grossen Schritten Richtung Wiederaufstieg: Der FCZ gewinnt in Chiasso 2:1.
Davide Agosta, Keystone
Moussa Koné bringt die Gäste in der 11. Minute in Führung. Zehn Minuten vor der Pause gelingt Chiasso mit dem einzigen Angriff der ersten Hälfte der Ausgleich.
Moussa Koné bringt die Gäste in der 11. Minute in Führung. Zehn Minuten vor der Pause gelingt Chiasso mit dem einzigen Angriff der ersten Hälfte der Ausgleich.
Davide Agosta, Keystone
In der 76. Minute trifft Adrian Winter nach schönem Doppelpass mit Koné per Aussenrist zum 2:1. Damit liegen die Zürcher wieder 9 Punkte vor Verfolger Xamax.
In der 76. Minute trifft Adrian Winter nach schönem Doppelpass mit Koné per Aussenrist zum 2:1. Damit liegen die Zürcher wieder 9 Punkte vor Verfolger Xamax.
Davide Agosta, Keystone
1 / 3

In der Schlussphase sorgte die grössere Erfahrung der Zürcher für die Entscheidung. Chiasso war zwar nach dem 1:1-Ausgleich durch Younes Bnou Marzouk in der 33. Minute auf gutem Weg, einen wichtigen Punkt gegen den Abstieg zu sichern, doch in der 76. Minute schoss der routinierte Adrian Winter nach einem Durchspiel mit Moussa Koné die Gäste zum Sieg. Koné hatte den FCZ bereits in der 11. Minute in Führung geschossen.

In der zweiten Sonntagspartie gewann Schlusslicht Wil auswärts gegen Le Mont 1:0. Mattia Bottani erzielte den einzigen Treffer in der 66. Minute nach einem sehenswerten Sololauf über das halbe Spielfeld. Die Ostschweizer agierten zu diesem Zeitpunkt bereits in Unterzahl, nachdem Goalie Steven Deana in der 51. Minute wegen einem Handspiel ausserhalb des Strafraums die Rote Karte gesehen hatte.

Nach dem Sieg der Wiler liegt Chiasso nur noch einen Punkt über dem Strich. Aber auch das unterlegene Le Mont sowie Wohlen stecken weiter in höchster Abstiegsgefahr. Ihr Vorsprung auf Wil beträgt nur je zwei Punkte.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch