Zum Hauptinhalt springen

Schock, Tränen und Titelträume

Uli Forte und die knallharte Konfrontation mit der Challenge League und dem Cupfinal.

«Eine Katastrophe für die Super League»: Uli Forte über den Abstieg mit dem FCZ.

Vorhang auf für Uli Forte. Es ist die Stunde vor Mitternacht, als der Trainer des FC Zürich an diesem düsteren Mittwoch noch einmal ins Rampenlicht tritt und das wohl dunkelste Kapitel der FCZ-Geschichte umschreibt: «Es ist ein rabenschwarzer Tag, ein Riesenschock. Es hat einige Spieler, die Tränen in den Augen hatten.» Forte sitzt in diesem Moment im Letzigrund-Medienraum, das Desaster nennt er «eine Katastrophe für die Super League».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.