Schweiz scheitert äusserst dramatisch

Das Schweizer Nationalteam verliert den Viertelfinal an der Beachsoccer-WM in extremis. Italien schiesst den 5:4-Siegtreffer in der Schlusssekunde.

Das Siegtor der Italiener in der Schlusssekunde. (Video: SRF)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Was für ein bitterer Abgang: Das Schweizer Nationalteam ist an der Beachsoccer-WM in Paraguay gescheitert. Und das auf die extremste Art und Weise. Im Viertelfinal gegen das favorisierte Italien hielten die Schweizer gut mit, das Team von Trainer Angelo Schirinzi lag bis zur 31. Minute nie in Rückstand. Und doch jubelten am Ende die Italiener.

Denn sie konnten einen 1.3-Rückstand bis fünf Minuten vor Spielende in einen 4:3-Vorsprung umwandeln. Zwar gelang der Schweiz durch Philipp Borer noch der Ausgleich, aber Emmanuele Zurlo schoss Italien mit seinem Treffer in letzter Sekunde in den WM-Halbfinal. Ja, genau, Sie haben richtig gelesen: Die Spieluhr zeigte 0.00 an, in extremis waren die Schweizer gescheitert.

(hua)

Erstellt: 29.11.2019, 05:29 Uhr

Artikel zum Thema

Dieser Fallrückzieher ist selbst für Beachsoccer spektakulär

Video Akrobatische Tore sind im Strandfussball keine Seltenheit – ausser, sie werden aus sehr grosser Distanz erzielt. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Blogs

Geldblog Lohnt sich eine PK-Einzahlung?

Sweet Home Gar nicht süsse Rezepte mit Zimt und Datteln

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Ein Märchen aus Lichtern: Zum ersten Mal findet das Internationale Chinesische Laternenfestival «Fesiluz» in Lateinamerika, Santiago de Chile statt. Es dauert bis Ende Februar 2020. (3. Dezember 2019)
(Bild: Alberto Walde) Mehr...